Aquarium

Aquarium Außenfilter reinigen – Anleitung & Zubehör

Wie oft muss man den Aquarium Außenfilter reinigen:

Möchten Sie so lang wie möglich etwas von Ihrem Aquarium Außenfilter haben, muss dieser in regelmäßigen Abständen gewartet und gereinigt werden. Begehen Sie in diesem Zusammenhang folgenreiche Fehler, zerstören Sie nicht nur das biologische System. Sie bringen auch unmittelbar Ihre Fische und Pflanzen in Gefahr. Diesen Umstand möchten wir mit unserer Anleitung „Aquarien Außenfilter reinigen“ umgehen. Erfahren Sie in diesem Beitrag alles, was Sie zur Reinigung wissen müssen.

Hier siehst Du alles was Du zur Aquarium Aussenfilter Reinigung wissen musst:

Unkompliziert, aber notwendig: Anleitung zum Aquarium Außenfilter reinigen

Im Grunde genommen ergeben sich Unterschiede in Bezug auf die Modelle, wobei die Pflege und Reinigung in der Basis ähnlich abläuft. So ist es für alle Neulinge in der Aquaristik lohnenswert, einen Blick auf die Anleitung „Aquarien Außenfilter reinigen“ zu werfen. In einem ersten Punkt widmen wir uns dem Außenfilter als solches. Er muss zunächst abgeschaltet werden, um die Filtermasse zu reinigen. Vorab gilt es, den Filter vom Aquarium zu trennen. Andernfalls würde ungebremst weiteres Wasser austreten.

Sie setzen auf diese Weise die gesamte Wohnung oder das Zimmer unter Wasser. In diesem Zusammenhang kommt uns ein automatischer Wasserstopp gerade recht, denn dieser verhindert, dass unnötig viel Wasser aus den Ablaufschläuchen heraustritt. Besitzt der Außenfilter zum Beispiel einen Schlauchanschlussblock und in diesem Zusammenhang einen automatischen Wasserstopp, muss dieser Block lediglich vom Filter getrennt werden, um die Versorgung zu unterbrechen. Dies geschieht zum Teil durch das Umlegen von Hebeln oder durch das Drücken von Tasten direkt am Filter. Ein kurzer Blick in die Anleitung für Pflege und Reinigung der unterschiedlichen Markenhersteller sollte Aufschluss geben.

 

Empfehlung zur zur Reinigung des Aussenfilters

* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten  /  Letzte Aktualisierung 23.06.2017 / Partner Links und Bilder zu Amazon-Partnerprogramm

 

Wo sollte man den Aquarium Außenfilter reinigen?

Haben Sie die Wasserversorgung unterbunden, kann es weitergehen. Nun muss der Filter in Einzelteile zerlegt werden. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass sich immer noch Wasser im Filter befindet. Wir raten Ihnen, sich mitsamt Ihres Außenfilters ins Badezimmer zu begeben, um austretendes Wasser zum Beispiel in der Badewanne aufzufangen.

In einigen Fällen sind Hebel oder Schellen zu lösen, um den Filterkopf vom Rest des Körpers zu trennen. Nachfolgend sollten Sie einen Blick auf das gesamte Gehäuse und das Innere des Außenfilters werfen. Sie müssten die unterschiedlichen Filtereinsätze sehen. Bei unseren Testsiegern lassen sich diese Filtereinsätze mühelos herausziehen.

Urheber: famveldman / 123RF.com

Welche Filtereinsätze des Aquarium Außenfilters reinigen?

Entfernen Sie im nächsten Schritt die Filtereinsätze vom gesamten Gehäuse. Im Folgenden werden Sie die Verschmutzungen bereits erkennen und können diese beseitigen. Es ist nicht jedes Mal notwendig, den gesamten Filter auseinander zu nehmen und zu reinigen. Gerade der Vorfilter gewährleistet eine erste Grobreinigung und fängt die größten Schmutzpartikel auf.

Darüber hinaus greifen die einzelnen Keramikeinsätze in die Reinigung ein. Nur wenn in diesem Bereich weiterhin ein optimaler Wasserdurchfluss aufrechterhalten wird, kann der Außenfilter ordentlich arbeiten. Vermeiden Sie es, das Filtermaterial unter heißem Wasser zu reinigen oder auszuwringen, sie würden es unwiderruflich zerstören.

 

Wann Vorfilter und Filtereinsätze austauschen?

Mit der Zeit wird der Vorfilter verschmutzen, sodass ein vollständiger Austausch unumgänglich ist. Die Markenhersteller bieten kostengünstig passend zu den Außenfiltern die geeigneten Filtermaterialien für alle Bereiche, sodass diese ohne Probleme nachbestellt werden können.

Auf keinen Fall sollten die Filtereinsätze gemeinsam und auf einmal gereinigt werden. Nutzen Sie für diese Zwecke lediglich lauwarmes Wasser oder Wasser aus dem Aquarium. Andernfalls werden die wichtigen Filterbakterien ausgespült. Ein so genannter Filterstart oder eine zusätzliche Wasseraufbereitung greifen bei der Reinigung Ihres Außenfilters unter die Arme.

Wenn wir einmal dabei sind und uns bereits die Filtereinsätze angesehen haben, ist noch genügend Zeit, um die Motoren und die Rotorgehäuse zu checken. Auch hier können sich Schmutzreste ablagern und einem zuverlässigen Betrieb im Wege stehen. Bevor wir die eigentliche Reinigung abschließen, überprüfen Sie nochmals die jeweiligen Filterschläuche. Hier können sich Ablagerungen negativ auf die Leistung des Außenfilters auswirken. Einige Hersteller bieten in ihrem Portfolio spezifische Bürsten, die genau zum Durchmesser der Schläuche passen und eine komfortable Reinigung ermöglichen.

 

Wann einen Aquarium Außenfilter reinigen?

Im Prinzip ist das Nachlassen der Filterreinigung und Filterleistung eines der deutlichsten Indizien, dass die Zeit für eine Reinigung gekommen ist. Die Leistung wird immer dann an der Menge des Wassers und der Durchflussmenge festgemacht. So sollte ein guter Außenfilter die Wassermengen in stetiger Bewegung behalten. Doch die Pflanzenreste und die Schmutzpartikel werden ebenfalls in den Filter hineingezogen. Diese Abfälle können Schritt für Schritt den Filtermengen zusetzen.

Allen Anfängern, die es gut meinen, ist davon abzuraten, die Filter zu oft zu reinigen. Sie würden immer wieder wichtige Filterbakterien herauswaschen. Das künstliche, aber biologisch intakte System ist dafür verantwortlich, dass Schadstoffe bekämpft werden. In diesem Fall ist weniger wirklich mehr. Der gesamte Filterschaum in einem Außenfilter muss lediglich nach vier Monaten gereinigt werden. Das Innere der Filtermaterialien kann bis zu sechs Monate problemlos ohne Reinigung zurechtkommen.

 

Wichtige Grundregeln bei der Reinigung von Aquarium Außenfiltern

Keine Sorge: Sie können eigentlich kaum etwas falsch machen bei der Reinigung von Aquarienaußenfiltern. Sie sollten es bei der Reinigung lediglich nicht übertreiben. Das Material muss nicht in den neuwertigen Zustand zurückgeführt werden – lediglich die schlammigen Ablagerungen beseitigen Sie ganz vorsichtig. Das lauwarme Wasser hat bestenfalls eine Temperatur von 25 °C. Bei einer kompletten Reinigung aller Filtermaterialien, ist ausschließlich Aquariumwasser zu benutzen. Alternativ dazu reinigen Sie einfach nur vereinzelte Filtermaterialien. So vermeiden Sie, dass alle Filter-Bakterien herausgespült werden.

 

Fazit: Aquarium Außenfilter korrekt reinigen

Wie Sie gesehen haben, ist mit der Reinigung und Pflege der Außenfilter nur ein sehr geringer Aufwand verbunden. Hier haben wir es mit einem der deutlichsten Unterschiede zum Innenfilter zu tun. Die praktischen Geräte lassen sich äußerst einfach handhaben. Achten Sie beim Kauf auf einen automatischen Wasserstopp. So umgehen Sie ein unnötiges Wasserbad in der Wohnung. Für die vollständige Reinigung der Geräte eignet sich ein Turnus von sechs Monaten. Alternativ reinigen Sie den Filter, sobald der Außenfilter in seiner Leistung und Durchflussmenge nachlässt. Gehen Sie bei der Reinigung vorsichtig vor, schließlich sollen natürliche Filterbakterien erhalten bleiben.

To Top