Durchfall bei Kaninchen – Symptome und Behandlung

    168
    Was tun bei Durchfall bei Kaninchen?
    Dein Kaninchen ist krank? Copyright: anatoliiSushko

    SCHNELLE HILFE: Was tun bei Durchfall bei Kaninchen?

    Eine der gefährlichsten Erkrankungen bei Kaninchen ist Durchfall. Die Nagetiere haben einen äußerst empfindsamen Verdauungsapparat. Sobald etwas mit ihnen nicht in Ordnung ist oder sie etwas Falsches gefressen haben, kann es zu Durchfall bei Kaninchen kommen.

    Wenn du das feststellst, solltest du nicht länger warten. Dieser Zustand kann schnell lebensbedrohlich werden. Was du bei Durchfall tun kannst und was die möglichen Ursachen sind, erfährst du in diesem Beitrag.

    Durchfall bei Kaninchen, Das Wichtigste in der Übersicht:

    • Durchfall bei Kaninchen gefährlich mit krankhafter Ursache
    • Parasiten, Würmer und Giardien als Ursache
    • Antibiotika, Giftstoffe oder falsche Ernährung
    • Stress, Angst, Hektik und Rangprobleme im Rudel
    • sofortiger Handlungsbedarf – schnelle Untersuchung beim Tierarzt notwendig

    Symptome für Durchfall bei Kaninchen erkennen

    In den meisten Fällen weisen verschiedene Symptome auf die Verdauungsprobleme bei Kaninchen hin. Du solltest also das Gehege deiner Tiere aufmerksam beobachten, liegen hier zum Beispiel weiche Köttel oder Köttelketten, die aneinander kleben, hat dein Kaninchen Probleme mit der Verdauung.

    1. weiche oder schmierige Köttel
    2. breiiger Kot im fortgeschrittenen Stadium
    3. Köttelketten – Blinddarmkot und starker Kotgeruch
    4. struppiges Fell
    5. Verschmutzung des Fells direkt am After
    6. flüssiger oder massiv stinkender Kot

    Kaninchen sind äußerst sensible Tiere, wenn es um die Fütterung und Verdauung geht. Oftmals reicht eine Futterumstellung, Durchfall bei Kaninchen in Gang zu setzen. Entscheidest du dich, ein neues Futter zu geben, solltest du die kleinen Nager ganz langsam und behutsam daran gewöhnen. Andernfalls steigt die Gefahr, dass ihr Darm kollabiert und die Nager das Ganze nicht vertragen.

    Im Sommer geben wir Kaninchen saftiges Wiesengrün. Das führt oftmals zu Durchfall bei Kaninchen. Im Prinzip müssen wir die Kaninchen wie Pferde anweiden. Beginne erst einmal, die Tiere für ein paar Minuten nach draußen zu setzen und verlängere die Zeit auf dem saftigen Grün Tag für Tag. Erst wenn du mitbekommen hast, dass deine Kaninchen problemlos mit dem Gras zurechtkommen, können sie länger draußen bleiben.

    Falsches Futter kann zu Durchfall bei Kaninchen führen

    Kaufst du zum Beispiel Obst und Gemüse im Supermarkt, musst du es gründlich waschen. Denn die meisten Lebensmittel sind gespritzt. Wenn du zum Beispiel einen Apfel verfütterst, solltest du ihn danach gründlich trockenreiben und zerkleinern.

    Andernfalls kann das zu Durchfall bei Kaninchen kommen. Bakterien, wie die Kolibakterien, begünstigen ebenfalls Durchfall. In diesem Fall entnimmt der Tierarzt eine Kotprobe und lässt sie im Labor zu untersuchen, um den Erregern auf die Spur zu kommen.

    Viele Tiere leiden unter einer Entzündung des Blinddarms, was durch Symptome wie Durchfall ans Tageslicht kommt. An dieser Stelle dürfte deutlich werden, dass die Ursachen für Durchfall bei Kaninchen sehr komplex sein können.
    Parasitärer Durchfall bei Kaninchen

    Ursachen von Durchfall

    In vielen Fällen sind Parasiten und Würmer am Durchfall schuld. Hier gibt es eine ganze Reihe von Infektionen, die

    • Kokzidien,
    • Würmer,
    • Hefen,
    • e coli Bakterien oder
    • Giardien

    hervorrufen. Bei Verdacht wird der Tierarzt eine Kotprobe unter dem Mikroskop untersuchen, um herauszufinden, welche Parasiten dem Kaninchen zusetzen. Auch ein falsches Fressverhalten kann zu Durchfall bei Kaninchen führen. Dies ist immer dann der Fall, wenn unzerkautes Futter in den Magen gelangt.

    Für die Nagetiere ist es besonders wichtig, dass sie die einzelnen Bestandteile gründlich kauen, bevor es Grünfutter oder Trockenfutter herunterschluckt. Zum einen kann das Kaninchen Hunger haben und sehr hastig schlingen. Das kann auf Rudel- und Rangprobleme zurückgehen. Zum anderen können Zahnprobleme dazu führen, dass Futterreste unzerkaut im Magen landen.

    Vorsicht: Du solltest den Durchfall niemals mit Blinddarmkot verwechseln. Er kann zum einen platt getreten werden und zum anderen den After verschmieren. Eines der deutlichsten Anzeichen für Durchfall bei Kaninchen ist ein kotverschmiertes Hinterteil. Eine Ausnahme ist aber auch hier der Blinddarmkot oder zu schwere Kaninchen, die nicht mehr an ihren After herankommen.

    weitere Ursache von Durchfall bei Kaninchen

    Hat der Tierarzt ein Kaninchen bei einer Erkältung oder Infektion zum Beispiel mit Antibiotika behandelt, kann das Durchfall bei Kaninchen hervorrufen. In den meisten Fällen sind verschiedene Grunderkrankungen für den weichen Stuhl verantwortlich.

    Wir sollten Durchfall niemals auf die leichte Schulter nehmen, denn er ist in jedem Fall für die Nagetiere lebensgefährlich. Wie ich oben bereits eindeutig dargestellt habe, ist in den meisten Fällen ein Parasit, falsches Futter oder eine krankhafte Ursache dafür verantwortlich.

    Warte also nicht mehr lang, sondern schnapp dir dein Kaninchen und ab zum Tierarzt. Er wird eine gründliche Untersuchung durchführen und hoffentlich deinem Nager helfen, damit es ihm bald besser geht.