´

Was kann man gegen Katzenschnupfen tun

Eine triefende Nase, verklebte Augen und ein schwer atmendes Kätzchen: Katzenschnupfen kann zu einem Problem werden und das Leben von Katzen bedrohen; vor allen Dingen wenn sie bereits geschwächt sind oder noch sehr jung. In diesem Beitrag erfahren Katzenhalter mehr über Katzenschnupfen Symptome und Folgen. Auf diese Weise können Sie rechtzeitig handeln oder der Krankheit über einer Immunisierung von Anfang an aus dem Weg gehen.

Kranke Katzen schnupfen
Katzenschnupfen, Symptome, Urheber: edu1971 / 123RF.com

Katzenschnupfen: Symptome und Folgen auf einen Einblick

Nehmen Sie die ersten Symptome ernst und begeben sich sofort zu einem Tierarzt. So können Sie das Schlimmste umgehen. Um den Katzenschnupfen und seine Symptome sowie Folgen sofort zu erkennen, sollten Sie einen Blick auf unsere Liste werfen:

  • Ausfluss aus Nase und Augen,
  • Appetitlosigkeit,
  • hörbare Atemgeräusche und
  • häufiges Niesen.

Hat sich Ihre Katze einmal mit Katzenschnupfen infiziert, werden die ersten Symptome bereits nach 2-5 Tagen auftreten. Sie machen sich zunächst an einem leichten Niesen deutlich. Schon hier sollten Sie Ihre Katze über den Tag hinweg im Auge behalten. Einige besonders sensible Vierbeiner bekommen sehr frühzeitig Fieber und fressen im Vergleich zum Normalzustand viel weniger. Gerade bei Katzenbabys ist der Schnupfen eine große Gefahr, denn er kann zu starken Geschwüren auf der Schleimhaut führen.

Produktempfehlung:

Bestseller Nr. 1
RECOACTIV Immun Tonicum für Katzen - Kurpackung 3x90 ml
235 Bewertungen
RECOACTIV Immun Tonicum für Katzen - Kurpackung 3x90 ml
  • Zur ernährungsphysiologischen Wiederherstellung, in der Rekonvaleszenz und bei hepatischer Lipidose. Stärkt das...
  • Bei Appetitlosigkeit und Nahrungsverweigerung, Unwohlsein und Verdauungsproblemen, Altersschwäche und zur Steigerung...
  • Hervorragende Akzeptanz bei Katzen/Kater aufgrund der flüssigen Konsistenz. Regt den Appetit an und durchbricht die...

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 23.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

(Bitte beachten Sie bei Katzenschnupfen immer zum Tierarzt zu gehen!)

 

Der kleine Körper hat dieser Krankheit nur sehr wenig entgegenzusetzen. So sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Mutter-Katze auf jeden Fall geimpft ist und die kleinen mit acht Wochen ihre erste Immunisierung erfahren.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Akuter Katzenschnupfen im fortgeschrittenen Stadium

Mit fortschreitender Erkrankung werden die oben genannten Probleme immer intensiver, sodass es den Katzen schon bald nicht mehr möglich ist, auf normale Art und Weise durch die Nase zu atmen. Folglich öffnen sie leicht den Mund, um weiter Luft holen zu können. Dadurch erschwert sich auch die Nahrungsaufnahme, was den Gewichtsverlust bedingt.

Katzenschnupfen kann sich auf die gesamten Atemwege niederschlagen und führt im fortgeschrittenen Stadium zu einer Lebensbedrohung. Es ist von einem akuten Zustand die Rede, wenn das Sekret dickflüssig und eitrig aus Nase und Augen austritt und die Augen fast fest verschlossen und verklebt sind. Beim Fiebermessen werden Sie auch eine geringere Temperaturerhöhung bei der Katze feststellen.

 

Folgerichtige Behandlung von Katzenschnupfen Symptomen

Bestenfalls haben Sie von Anfang an die Symptome richtig gedeutet und bewegen sich so schnell wie möglich zum Tierarzt. Dieser wird mit Antibiotika sofort die Behandlung einleiten und erst einmal das Immunsystem der Tiere stärken. Zumeist erhalten die Vierbeiner eine aufbauende Spritze, die bereits in den folgenden Stunden eine erste Wirkung zeigen sollte.

Darüber hinaus gibt es noch Vitaminpräparate, die das Wohlbefinden der Stubentiger verbessern. Hat Ihre Katzen bereits das Fressen eingestellt, wird es notwendig sein, so genannte Nährlösungen zu geben. Zudem gibt es für alle Katzen und Hunde, die sich einer OP unterzogen haben oder die sich in einem desolaten körperlichen Zustand befinden, hochkonzentrierte OP Nahrung. Diese enthält einen wirksamen Komplex von Nährstoffen und Energie, um Ihrer Samtpfote so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu helfen.

 

So helfen Sie Ihrer Katze bei Katzenschnupfen Symptomen und Folgen

Im Zuge der Behandlung und Genesung dürfen Katzen auf keinen Fall nach draußen gelassen werden. Vermeiden Sie Zugluft und reinigen immer wieder Auge und Nase mit Kamille und einem weichen Tuch. Auf diese Weise helfen Sie Ihrer Katze, sodass es hier schon nach kurzer Zeit besser gehen wird.

Die beste Behandlungsmethode gegen Katzenschnupfen, seine Symptomen und Folgen ist die Vorbeugung. Gegen eine Vielzahl unterschiedlicher Erreger gibt es bereits eine Impfung, diese wird in regelmäßigen Abständen Ihrer Katze gegeben. Vernachlässigen Sie diese Kompakt-Impfung nicht, vor allen Dingen wenn die Katzen nach draußen gehen. Selbst wenn Sie eine Wohnungskatze haben, macht eine Immunisierung Sinn. Schließlich schleppen Sie als Katzenbesitzer immer wieder neue Bakterien und Keime mit in die Wohnung, denen eine Katze vollkommen schutzlos ausgeliefert wäre.

 

Katzenschnupfen Symptomen und Folgen vorbeugen

Ein sicheres Gegenmittel gegen Katzenschnupfen, die Symptome und Folgen ist ein aktives und starkes Immunsystem der Vierbeiner. Wie Hunde benötigen Katzen auch einen festen Liegeplatz, der auf keinen Fall direkt neben der Tür liegen sollte. So entsteht Zugluft, was das Ausbilden von Katzenschnupfen begünstigt. Stellen Sie zudem sauberes Trinkwasser bereit, das Sie über den Tag hinweg immer wieder erneuern. In diesem Zusammenhang ist ein Katzenbrunnen besonders praktisch, denn in fließendem Wasser können sich keine Bakterien absetzen und vermehren.

 

Katzenschnupfen, Symptome, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten

Katzenschnupfen ist eine wirklich ernsthafte Erkrankung, die in akuten Zuständen das Leben der Vierbeiner bedrohen kann. Jedoch gibt es im direkten Vergleich zu den anderen gefährlichen Infektionskrankheiten mittlerweile wirklich gute Heilungschancen, vorausgesetzt Sie leiten die Behandlung so früh wie nur möglich ein.

Gönnen Sie Ihrer Katze so viel Liebe und Wärme wie nur möglich, dann wird es ihr schon bald besser gehen. Haben Sie den Verdacht, dass Ihre Katze an Katzenschnupfen erkrankt ist und erkennen Sie diese Symptome, gehen Sie lieber einmal mehr als zu spät zum Tierarzt.

 

Meine Buchempfehlung:

Anzeige
Quickfinder Katzenkrankheiten: Was fehlt meiner Katze? Schnelle Diagnose anhand praktischer...
  • Heidi Kübler
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (01.01.1970)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 22.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Vertiefende Ressourcen und Quellen:

Nachschlagewerke (Hintergrundrecherche)
  • Krankheiten der Katze: Begründet von Vera Schmidt und Marian C. Horzinek, Enke; Auflage: 5., vollständig überarbeitete und erweiterte (19. November 2014) ISBN-10: 3830412428 erreichbar↑
  • Turners Katzenbuch: Wie Katzen sind, was Katzen wollen von Dennis C Turner (Autor), Verlag: Kosmos; Auflage: 2 (11. Januar 2010) ISBN-10: 3440121364 erreichbar↑