Scheinträchtigkeit bei der Katze feststellen

    1228

    Die Scheinschwangerschaft bei Katzen

    Im Juni kündigen sich in vielen Familien kleine Katzen an. Die Freude ist groß, wenn die eigene Katze Kitten zur Welt bringt und diese gesund und munter einem spannenden Leben entgegensehen. Der Großteil der Hauskatzen wird leider immer noch ungeplant trächtig. In vielen Großstädten hat man darauf kürzlich mit einer Kastrationspflicht reagiert. Wartet die ganze Familie jedoch sehnsüchtig auf Kitten und muss schlussendlich spätestens im Juni nur eine Scheinträchtigkeit bei der Katze feststellen, ist die Enttäuschung umso größer. Noch dazu stellt die Scheinschwangerschaft eine gesundheitliche Gefahr für eure Samtpfoten dar. Ist eure Katze scheinschwanger oder schwanger? Wir gehen dieser Frage auf den Grund.

    Scheinträchtigkeit bei der Katze
    Scheinträchtigkeit bei der Katze iagodina / 123RF Lizenzfreie Bilder

     

    weiterlesen:

    Scheinträchtigkeit bei der Katze feststellen, so geht’s!

    Im Prinzip ist von einer Scheinträchtigkeit bei der Katze die Rede, wenn sie sich nur mütterlich verhält und gar nicht schwanger ist. Tatsächlich kann es dazu kommen, dass sich das Gesäuge stark vergrößert und die Katze sogar Milch ausbildet. Tierärzte bezeichnen diesen Zustand als Pseudogravidität. Schlussendlich ist am richtigen Zeitpunkt, nämlich zum Eisprung, keine Paarung erfolgt. Dennoch kann es direkt nach Ende des Sexualzyklus zur Scheinträchtigkeit bei der Katze kommen. Im Zuge der Scheinschwangerschaft tritt ein Hormonabfall im Körper auf.

     

    Welche Ursachen hat die Scheinträchtigkeit bei der Katze?

    Im Prinzip ist das Schwangerschaftshormon Progesteron verantwortlich. Während es zu einem Progesteronabfall kommt, steigt im Gegenzug das Hormon Prolaktin auf. Dieses Durcheinander und die Hormonumstellung können bei einigen Katzen dazu führen, dass sie scheinschwanger oder schwanger werden. Für uns Menschen ist es nicht immer leicht, diesen Zustand auseinander zu halten. Zu den häufigsten Scheinschwangerschaften kommt es nach dem spontanen Eisprung. Dieser wird eigentlich durch die Paarung ausgelöst. Der Tierarzt bezeichnet den Eisprung ohne Paarung als spontane Ovulation.

     

    Step-by-Step Scheinträchtigkeit bei der Katze feststellen: scheinschwanger oder schwanger?

    Schlussendlich macht sich die Scheinträchtigkeit durch unterschiedliche Anzeichen bemerkbar. Eine Katze wird sich nun viel mütterlicher verhalten und ein stark ausgeprägtes Nestbauverhalten entwickeln.

    • Sucht sich eure Katze immer wieder im Haus versteckte Ecken,
    • kriecht zum Beispiel hinter das Bücherregal,
    • unter die Tische und unter die Sofas,
    • beginnt sie damit, sich im Kleiderschrank häuslich einzurichten?

    Einige Katzen tragen Gegenstände in ein Versteck und beginnen damit, diese Dinge, wie potenzielle Kitten, abzulecken. Auch andere Katzen im Haus können von dieser mütterlichen Zuneigung profitieren. Nicht selten zeigt eine doch recht eigensinnige Katze gegenüber ihren Mitbewohnern auf einmal eine überraschende Zuneigung, die für eure Samtpfote eigentlich ungewöhnlich ist.

     

    Gefahr: angeschwollenes Gesäuge bei scheinträchtigen Katzen

     

    Außerdem putzen einige Katzen ihr Gesäuge, bis es Rot anläuft. In diesem Zusammenhang kann es auch zu einer leichten Entzündung kommen. Für uns Menschen ist es an dieser Stelle nicht einfach, festzustellen, ob die Katze nun schwanger oder scheinschwanger ist. Sind Sie sich unsicher, empfehlen wir den Gang zum Tierarzt, denn nur er kann wirklich feststellen, ob eure Katze demnächst Junge erwartet. Bei einigen stetig scheinschwangeren Katzen stellt sich oftmals heraus, dass sie unfruchtbar ist. Im direkten Vergleich zum Hund neigen Katzen weniger zur Scheinschwangerschaft.

    Wie Katzen bei der Scheinträchtigkeit helfen?

    Wir sollten unsere Samtpfoten in dieser Phase unterstützen und ihnen dabei helfen, die Scheinschwangerschaft zu überwinden. Es handelt sich hierbei nicht um eine bedrohliche Krankheit. In den meisten Fällen verschwindet die Scheinschwangerschaft bei Katzen so schnell wie sie aufgetaucht ist. Zumeist stellt sich eine Normalisierung des Hormonhaushalts ein, das kann zwischen ein bis drei Wochen in Anspruch nehmen.

    Kommt es zu Beschwerden im Hinblick auf das Anschwellen der Milchdrüsen, sollten Sie kalte oder heiße Wickel versuchen, um eurer Katze so Linderung zu verschaffen. Einige Katzen lassen es zu und akzeptieren ein altes T-Shirt, das ihnen angezogen wird. Die Katze kann so nicht mehr an ihre Zitzen herankommen und die Entzündung klingt langsam ab. Erst bei einer sehr starken Entzündung ist es empfehlenswert, einen Tierarzt einzuschalten, um sich ein abschwellendes Präparat verschreiben zu lassen.

    Der beste Tipp, um die Scheinschwangerschaft bei Katzen zu erkennen und schnell abklingen zu lassen, ist immer noch Ablenkung und Beschäftigung. Spielen Sie Ihrer Katze intensiv über den Tag hinweg und verschaffen ihr ausreichend Bewegung. In diesem Zusammenhang ist oftmals anzunehmen, dass gerade Wohnungskatzen unter diesen Symptomen leiden. Die Freigänger haben jede Menge Abwechslung und neigen nicht all zu häufig zur Scheinschwangerschaft.

     

    Wie lange dauert eine Scheinschwangerschaft bei Katzen

    Eines der sichersten Anzeichen, dass eine Katze nicht schwanger ist, stellt die abermalige beginnende Rolligkeit dar. Viele Katzenbesitzer denken, mit dem Deckschrei, dem lauten durchdringenden Schrei beim Decken der Katze, sei die Schwangerschaft erfolgt. Das ist ein Irrglaube. Zu diesem Schrei kommt es nur dann, wenn der Kater in die Katze eingedrungen ist. Hat dieser Deckakt nicht zum optimalen Zeitpunkt stattgefunden, wird eine Katze auch keine Kitten erwarten.

    Bei einem geplanten Deckakt und einer gewollten Schwangerschaft sollte die Katze spätestens nach vier Wochen per Ultraschall untersucht werden. Auf diese Weise ist es möglich, eine Scheinschwangerschaft bei der Katze auszuschließen und auf Nummer sicher zu gehen. Um mit einer Katze in die Zucht einzusteigen, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich bei einem erfahrenen Züchter Rat zu holen. Die Profis geben praktische Tipps zur Scheinträchtigkeit bei der Katze und kennen auch rassespezifische Anzeichen und Eigenheiten. So zeigen zum Beispiel Kater weniger Interesse an einer scheinschwangeren Katze – wohingegen ein echtes Nestbauverhalten auch die Sorge eines beteiligten Katers im Haushalt nach sich ziehen kann.

     

    Sie möchten eine Scheinträchtigkeit bei der Katze erkennen und dagegen vorgehen? Das ist nicht ganz einfach, denn viele Samtpfoten zeigen identische Merkmale einer Schwangerschaft. Um die Trächtigkeit der Katze wirklich festzustellen, empfehlen wir den Gang zum Tierarzt. Hier erfolgen eine grundlegende Untersuchung und der Ultraschall. Hat der Tierarzt die Trächtigkeit der Katze ausgeschlossen, raten wir zu jeder Bewegung, Ablenkung und gesunde Ernährung, um diese unangenehme Zeit für Ihre Katze unbeschadet zu überstehen. Ob die Katze nun schwanger oder scheinschwanger ist, wird sich spätestens nach ihrer Tragezeit herausstellen.

     

    weiterführenden Information

    http://www.kiezematze.de/scheintrachtigkeit-bei-katzen/

    ⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster, Redaktion
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 8 Bewertungen
    Loading...