´

Was kosten die Katzenimpfungen beim Tierarzt?

Die Impfungen bei Katzen gehören zu den wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, um die eigene Katze vor gefährlichen Infekten und Viruserkrankungen zu schützen. Damit ihr als Katzenhalter keine Angst vor den Kosten der notwendigen medizinischen Untersuchungen und Impfungen haben müsst, klären wir hier die Frage: Wie teuer ist es, Katzen zu impfen?

Impfung bei Katzen
Impfung bei Katzen Copyright: Maria Sbytova bigstockphoto

Kosten der Katzen Impfung

  • Impfung (1x jährlich): 30 bis 90 Euro
  • Grundimmunisierung:
    einmalig: 50 bis 70 Euro (Wohnungskatzen), 160 bis 190 Euro (Freigänger)
  • Entwurmung: 6 bis 12 Euro
  • Untersuchung: 10 bis 40 Euro
  • Parasitenbehandlung: 5 bis 30 Euro

Wodurch kommen die Kosten zustande?

Der Preis steht in Abhängigkeit mit dem Tierarzt. So berechnen Landärzte oftmals weniger als städtische Tierärzte. Das macht sich an dem Faktor fest, den der Arzt mit dem Behandlungspreis multipliziert. Außerdem entscheiden das Alter der Katze und die Kombinationsimpfung.

Die Grundimmunisierung erfolgt in den ersten Lebenswochen einer jungen Katze. Sie schützt vor den wichtigsten Krankheiten, wie Tollwut, Katzenschnupfen und FELIV. Durch die Wiederholung und den zusätzlichen Schutz gegen Tollwut ist die Grundimmunisierung bei einem Freigänger wesentlich teurer als bei einer Wohnungskatze.

Danach erfolgen die jährlichen Impfungen alle 12 Monate gegen Katzenschnupfen oder gegen Schnupfen und Tollwut. Katzen, die sich ausschließlich in der Wohnung aufhalten, müssen nicht gegen Tollwut geimpft werden. Hinzu kommen die Kosten für die Parasitenbehandlung und die Wurmkuren, die ihr viermal im Jahr durchführen solltet.

Wie oft Katze impfen
Katzen Impfung, Copyright: MVolodymyr bigstockphoto

Wie teuer ist ein Tierarztbesuch mit der Katze?

Besucht ihr zum ersten Mal mit euer Katze den Tierarzt, steht eine Vorsorgeuntersuchung an. Viele Tierärzte berechnen für diese Behandlung einen festen Kostensatz. Andere verbuchen das unter Kulanz – zumindest wenn die Patienten zum ersten Mal in die Praxis kommen. Empfehlenswert sind Gespräche im Wartezimmer mit anderen Katzenhaltern, die bereits im Patienten-Register des Tierarztes stehen.

Laufende Tierarztkosten richtig kalkulieren

In der Grunduntersuchung wiegt der Tierarzt die Katze, um festzustellen, ob sie ein gesundes Gewicht auf die Waage bringt oder unter Übergewicht oder Untergewicht leidet. Danach untersucht er den gesamten Körper, tastet den Rücken, die Beine, den Bauch und den Kopf ab. Hierbei sollten keinerlei Unebenheiten oder Knötchen auffallen. Das gilt auch für den Schwanz der Katze. Beim Kopf legen die Tierärzte Wert auf gesunde, saubere Ohren und Augen sowie einen vitalen Gesamteindruck.

Nach diesen Behandlungsschritten greift sich der Arzt das Stethoskop, um die Atmung und die Herzgeräusche der Katze abzuhören. Die „kleine Inspektion“ macht es jedem Tierarzt möglich, eine gesunde von einer kranken oder auffälligen Katze zu unterscheiden. Solltet ihr in diesem Bereich Fragen haben, haltet diese auf keinen Fall hinter dem Berg. Die guten Tierärzte beantworten bereitwillig die Fragen der Katzenhalter und haben zugleich noch ein paar Tipps parat.

Tipp: Sprecht die Tierarztkosten am besten schon am Telefon bei der Vereinbarung des Tierarzttermins an. Eine kurze Frage, wie teuer ist es, Katzen zu impfen, ist nicht verwerflich und wird prompt beantwortet.

Wie erfolgt die Zahlung beim Tierarzt?

Gerade auf dem Land gibt es viele Tierärzte, die nach erfolgter Behandlung und Impfung der Katze die volle Summe in bar haben wollen. In diesen Praxen ist es noch nicht möglich, mit EC-Karte zu bezahlen. Bei den meisten Stadttierärzten ist diese Bezahlung jedoch kein Problem. Nehmt sicherheitshalber etwas Bargeld mit beim ersten Besuch, das wirkt Missverständnissen entgegen.

Weitere Kosten beim Tierarzt

Neben der oben genannten Behandlung empfehlen die Tierärzte zur Impfung eine Entwurmung der Katze. Diese ist nicht nur einmal jährlich, sondern alle drei Monate zu wiederholen. Die Entwurmung für deine Katze gibt es in Form von Tabletten oder als Paste. Nicht jede Katze nimmt bereitwillig eine Tablette auf. In diesem Fall ist es sinnvoll, die etwas teurere Paste zu kaufen und gründlich unter das Lieblingsfutter zu mischen. Fragt beim Tierarzt nach den Pasten mit Geschmack. Hier haben die Hersteller aufgerüstet und die Entwurmung zum Beispiel mit einem Leberwurstgeschmack versehen.

Wer sich die Entwurmungsmittel beim Tierarzt nur abholen möchte, muss dafür nicht seine Katze mitbringen. Es reicht aus, eine Kontrolluntersuchung im Jahr in Kombination mit der Impfung vorzunehmen. Schließlich stellt der Tierarzt-Besuch für die meisten Katzen einen erhöhten Stresspegel dar.

Was tun mit ängstlichen Katzen beim Impfen/ Tierarzt?

Nun lässt nicht jede Katze die Untersuchung bereitwillig über sich ergehen. Es gibt schon ein paar besondere Exemplare, die mit Eintritt in das Behandlungszimmer zur Bestie mutieren. Wer so einen widerspenstigen Löwen zuhause hat, sollte den Tierarzt bei der Vereinbarung der Termine darüber unbedingt in Kenntnis setzen. So können sich die Tierarzthelfer und Assistenten auf euren Liebling einstellen.

Diese Katzen werden für die Untersuchung in einen Gitterkäfig verbracht, damit sie nicht entkommen. Zudem schützen sich die Assistenten mit dicken Lederhandschuhen vor den angriffslustigen Krallen und den spitzen Zähnen. Mithilfe eines Schiebers ist es sanft aber sicher möglich, die Katze stillzuhalten, um die Untersuchung vorzunehmen und beispielsweise eine Spritze zu platzieren.

Buchtipp: Katzen impfen

Anzeige:

Katzen impfen - Der kritische Ratgeber
5 Bewertungen
Katzen impfen - Der kritische Ratgeber
  • Monika Peichl
  • Herausgeber: Norbert Höpfinger Verlag
  • Auflage Nr. 1 (18.04.2016)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 15.10.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Zusammenfassung

Die Impfung einer Katze kostet in der Regel zwischen 30 und 60 Euro. Die Gebühren weichen ab je nach Tierarzt und Region. In den meisten Fällen kommt zur Impfung noch eine Entwurmung und eine Behandlung hinzu, die viele Tierärzte zusätzlich berechnen. Ihr seid gut damit beraten, von Anfang an nach den Kosten zu fragen, damit ihr am Ende des Besuches keine böse Überraschung erlebt.

Quellen und Nachweis:

Meine Buchempfehlung:

Anzeige
Quickfinder Katzenkrankheiten: Was fehlt meiner Katze? Schnelle Diagnose anhand praktischer...
  • Heidi Kübler
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 1 (01.01.1970)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 15.10.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Vertiefende Ressourcen und Quellen:

Nachschlagewerke (Hintergrundrecherche)
  • Krankheiten der Katze: Begründet von Vera Schmidt und Marian C. Horzinek, Enke; Auflage: 5., vollständig überarbeitete und erweiterte (19. November 2014) ISBN-10: 3830412428 erreichbar↑
  • Turners Katzenbuch: Wie Katzen sind, was Katzen wollen von Dennis C Turner (Autor), Verlag: Kosmos; Auflage: 2 (11. Januar 2010) ISBN-10: 3440121364 erreichbar↑