Die richtige Krallenpflege im Hunde Alltag

Nur wenige Hundehalter trauen es sich zu, die Krallen beim Hund selbst zu schneiden. Die Konsequenz: Viel zu oft, viel zu lange Krallen, die ihren Hund vor allen Dingen in der Bewegungsfreiheit maßgeblich stören und zudem das Verletzungsrisiko erhöhen. Eine ausgerissene Kralle führt nicht nur zu enormen Schmerzen, sondern auch zu einem risikoreichen Blutverlust. In dem folgenden Ratgeber lernen Sie, wie Sie Krallen schneiden beim Hund. Zudem liefern wir wichtige Tipps und Hinweise zur Krallenpflege und Pfotenpflege.

Wie man Krallen schneidet und Hunde-Pfoten pflegt

Krallen schneiden beim Hund Urheber: kunchit123 / 123RF.com

Wir können Ihnen an dieser Stelle schon versprechen, dass Krallen schneiden oftmals nicht zur Lieblingsbeschäftigung von Hunden gehört. Doch können Sie gerade bei kleinen Welpen Angst und Unsicherheit vorsorgen. Integrieren Sie die Pfotenpflege und Krallenpflege in den Alltag, sodass diese Prozesse später vollkommen natürlich erscheinen. Gerade auf glatten Böden, wie zum Beispiel Linolium, Parkett oder Laminat, werden Hunde schnell mit zu langen Krallen den Halt verlieren und stürzen. Darüber hinaus sind ungepflegte Pfoten ein Nährboden für Parasiten, die schnell zu Hautproblemen führen, die sich auf das gesamte Haarkleid ausbreiten. Leider vernachlässigen viele unbedarfte Hundehalter die Krallenpflege und riskieren unnötige Krankheiten und Infektionen.

Betrachten Sie eine Kralle von der Seite, werden Sie gerade bei sehr hellem Horn bereits optisch die Blutgefäße und die Blutlinie erkennen, die Sie konsequent umgehen.

Ohne Probleme: Krallen schneiden beim Hund

Auf jeden Fall ist es hilfreich, das Pfötchen geben mit Ihrem Hund zu trainieren. Halten Sie nun die Pfote in Ihren Händen, drücken Sie nicht zu fest zu, sorgen aber für einen ausreichenden Halt. Einige Hunde gehen mit dem Krallen schneiden nicht ganz so lässig um.

Hier kann es hilfreich sein, sich in das Körbchen oder an einen ruhigen Ort zurückzuziehen, sodass sich der Hund hinlegen kann und die Pfoten offen zeigt. Besonders unerfahrene Hundehalter sollten sich das erste Mal auch vom Tierarzt zeigen lassen. Diese erfahrenen Fachleute haben zumeist weitere praktische Tipps und Hinweise dabei.

Krallen schneiden ohne Blutungen zu riskieren

Bedenken Sie, jede Hundekralle besteht aus Horn und einer durchbluteten Spitze. Sie dürfen keinesfalls mit der Krallenzange genau diese Spitze treffen. Es ist empfehlenswert, nicht einen rigorosen Schnitt vorzunehmen, sondern vielmehr kleinere Schnitte, um sich ganz vorsichtig vorzutasten. Im Prinzip werden Sie ganz einfach bemerken, dass Sie den Blutgefäßen näher kommen, denn in dieser direkten Umgebung wird sich komplette Textur auf der Schnittfläche grundlegend verändern.

Mit dieser Methode können Sie Ihren Hund so gut wie nie verletzen. Sorgen Sie für ausreichende Lichtverhältnisse, um diese Textur zu realisieren. Gerade bei dunkleren Krallen kann dies eine echte Herausforderung werden.

Vorsicht: Setzen Sie auf keinen Fall eine Krallenzange einfach am Horn an und schneiden ungesehen los. Hier wird es zu Blutungen kommen.

Gerade bei sehr jungen Hunden und Welpen kommt es oftmals zu Blutungen. Denn Sie erkennen nur sehr schlecht die Blutgefäße. Doch machen Sie sich keine Sorgen, diese werden sich auch schnellstmöglich wieder einstellen.

Anleitung Video zum Krallen schneiden beim Hund:

 

Eine durchdachte Pfotenpflege und Krallen schneiden für jeden Hund

Doch mit dem Krallen schneiden soll es nicht getan sein. Eine ausreichende Pfotenpflege findet über Öle und Balsam im Bereich der Pfote und Kralle eine sinnvolle Ergänzung. Insbesondere in den Wintermonaten besonders hilfreich, da die Pfoten zumeist äußerst aggressiven Bodenbelägen, Salzen und Kälte ausgesetzt sind.

Wie wäre es mit einem ausreichenden Pfotenbad bestehend aus Ölen? Darüber hinaus sollten auch die Haare rund um die Pfoten sowie zwischen den Zehen gekürzt werden. Hier empfiehlt es sich, besonders vorsichtig vorzugehen, um nicht die empfindliche Pfotenhaut zu treffen.

Die Basis für die Gesunderhaltung Ihres Hundes

Mit dem Kürzen des Fells umgehen Sie Verunreinigungen. So können sich weder Eispartikel noch Schmutzpartikel zwischen den Zähnen festsetzen. Sie werden sehen, Ihr Vierbeiner wird Ihre hingebungsvollen Pfotenpflege genießen, wenn sie besonders sanft vorgehen.

Bei ängstlichen Hunden empfiehlt es sich mit Feingefühl, Geduld und am besten mit zwei Personen die Pfotenpflege und das Krallen schneiden vorzunehmen. Erst wenn Sie nach mehreren Versuchen keine Erfolge feststellen, gilt es, einen Tierarzt aufzusuchen oder einen Hundefriseur, der Ihrem nervösen Vierbeiner und Ihnen weiterhilft.

Die geeigneten Utensilien für die Pfotenpflege

Besorgen Sie sich aus dem Tierfachmarkt eine Krallenzange. Gerade bei sehr kleinen Hunden und Tieren mit dünneren Krallen dürfte ein Krallentrimmer ausreichen. Diese Pflegewerkzeuge verhindern Verletzungen und unnötige Risiken. Auch wenn Ihre Vierbeiner einmal nicht stillhalten, werden Sie mit den praktischen Schneidewerkzeugen den Halt nicht verlieren.

Spätestens wenn die Krallen zu lang geworden sind, müssen sie geschnitten werden. Für diesen Prozess sollten Sie sich mit dem passenden Zubehör ausstatten, das Sie im Fachhandel bekommen.

weiterlesen: Pfotenpflege beim Hund

Zubehör zum Krallen schneiden

Dazu gehört eine Krallenzange, speziell für Hunde. Verwenden Sie auf keinen Fall eine Schere oder eine Zange für Finger- und Zehennägel. Diese würden hier schnell an ihre Grenzen stoßen. Passend zur Krallenschere bietet der Fachhandel Trimmer, Balsam und Fellscheren.

 

 

Eine durchdachte Pfoten Pflege, Fellpflege und regelmäßiges Krallen schneiden ist eine Grundlage für eine lange Gesunderhaltung Ihres Hundes. Holen Sie sich praktische Tipps und eine erste Anleitung direkt bei Ihrem Tierarzt. Gerade sehr ängstliche Hunde sollten Sie ausschließlich in einer ruhigen und gewohnten Umgebung pflegen. Die passende Krallenzange bekommen Sie im Fachhandel, direkt bei Ihrem Tierarzt oder in einem entsprechenden Onlineshop.

Beim Krallen schneiden beim Hund haltet Sie ein Leckerli bereit, gehen Sie behutsam, mit Geduld und Feingefühl vor. Wählen Sie beim Krallen schneiden die Scheibchenmethode: Schneiden Sie erst die Spitze und arbeiten Sie sich millimeterweise vor. Sie werden am Relief der Schneideoberfläche eine Veränderung feststellen, wenn Sie sich den Blutgefäßen nähern. Auf diese Weise umgehen Sie unangenehme Verletzungen und schmerzhafte Erfahrungen für Ihren Vierbeiner. Integrieren Sie die Pfotenpflege, die Fellpflege und die Krallenpflege in die tägliche Routine und das bestenfalls vom Welpenalter an. So wird daraus auch zu einem späteren Zeitpunkt niemals ein Problem.

 

⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Loading...