Lebenserwartung der Chihuahua

Chihuahua Haltung
Chihuahua Urheber: biird / 123RF

Die kleinen, quirligen und aufgeweckten Hunde können ein langes Leben führen. Die Lebenserwartung der Chihuahua liegt bei 12-20 Jahren. Das sollten Hundehalter unbedingt beachten, wenn sie sich einen kleinen Welpen nach Hause holen. Schließlich bindest du euch über viele Jahre an einen Chihuahua.

So alt werden Chihuahua:

Die älteste Hunderasse aus Nordamerika gewinnt im Vergleich zu vielen größeren Hunden in der Lebenserwartung. Chihuahuas erreichen ein Alter von 19-20 Jahren. Im Durchschnitt werden die Tiere aber zwischen 14-18 Jahre alt. Der bisher älteste Chihuahua hieß Megabyte und wurde exakt 20 Jahre und 265 Tage alt.

Was sagt das Aussehen über die Lebenserwartung der Chihuahua?

Heute gehört der Chihuahua zu einer der ersten registrierten Rassen des AKC. Erstmals tauchten diese Rassehunde 1884 auf.

Chihuahua
Chihuahua – Einer der kleinsten Hunde -Urheber: lizapixels / 123RF

Die Relation zwischen dem Körpergewicht und dem Gehirn ist besonders spannend, sodass der Chihuahua die Rasse mit dem größten Gehirn in der ganzen Hundewelt ist.

Werfen wir einen Blick auf den Kopf, lassen sich apfelförmige von reh-ähnlichen Kopfformen unterscheiden, was auf unterschiedliche Zuchtbemühungen zurückzuführen ist. Was aber für die Lebenserwartung der Chihuahuas entscheidend ist, ist die allgemeine körperliche Verfassung und der Körperbau. Leider hat auch diese Rasse in den letzten Jahren einen negativen Verlauf in der Betonung bestimmter Eigenschaften erfahren. So wirken die großen runden Augen niedlich. Stehen sie aber zu weit aus dem Kopf heraus, entwickeln sich gefährliche Krankheiten, die das Leben eines kleinen Hundes verkürzen.

weitere Fakten zum Chihuahua

Praktische Tipps für eine hohe Lebenserwartung der Chihuahua

Den ersten Schritt gehst du mit einem passenden VDH Züchter, der über eine entsprechende Erfahrung und Fachkenntnis verfügt. Viele sehr erfahrene Züchter haben bereits über mehrere Generationen gesunde Hunde manifestiert und distanzieren sich von bedenklichen Trends in der Zucht. Das Hauptaugenmerk liegt auf einem kleinen und robusten, gesunden Hund.

Das Rasseideal hat nichts mit einem zitternden, dünnen und schmächtigen Hund zu tun, der mit großen Kulleraugen aus der Handtasche herausschaut. Halte den Chihuahua als vollwertigen Begleiter, denn die Hunde lieben es, über lange Strecken Herrchen und Frauchen zu begleiten. Ein Chihuahua ist kein Stofftier. Er benötigt keine Kleidung, um sich draußen aufzuhalten.

Seine handliche Größe setzt in vielen das Kindchenschema frei, dass zu Verhaltensstörungen oder zu Übergewicht führen kann und sich negativ auf die Lebenserwartung der Chihuahua auswirkt.

Hände weg vom Teacup-Chihuahua!

Wir können dich nur davor warnen, nach einem Teacup Chihuahua zu suchen. Hier ist von einer extrem kleinwüchsigen Rasse die Rede. Die Hunde bleiben unter dem Normalgewicht. Damit steigen das Sterberisiko und das Krankheitsrisiko erheblich. Rassetypisch sind diese kleinen Hunde besonders anfällig gegenüber Knochenbrüchen und Verletzungen der Gelenke sowie Zuckerkrankheiten und Herzkrankheiten. Kontrolliert regelmäßig den Zahnstein  und widmet euch täglich der Augenpflege.

Buchempfehlung zum Chihuahua

Anzeige

Chihuahua: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung (Praxiswissen Hund)
45 Bewertungen
Chihuahua: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung (Praxiswissen Hund)
  • Birgit Holler, Heike Schmidt-Röger
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (06.10.2014)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Letzte Aktualisierung 21.04.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Haftungsausschluss: Preis kann gestiegen sein. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis auf Amazon.de. Echtzeit-Aktualisierung der Preise ist technisch nicht möglich.  

 

⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 2 Bewertungen
Loading...