Habt ihr eure Katze dabei beobachtet, wie sie am Katzenstreu schnuppert und es schlussendlich frisst? Viele Katzenhalter reagieren darauf mit jeder Menge Sorgen. Ist eure Katze etwa krank? Was fehlt einer Katze, wenn sie sich am Katzenstreu bedient und es frisst? „Meine Katze frisst Katzenstreu“ – in diesem Beitrag möchten wir diesem gar nicht so ungewöhnlichen Phänomen auf den Grund gehen.

raubtier

Meine Katze frisst Katzenstreu: Was sind die Ursachen?

Vergleichbar mit der Ernährung des Menschen muss auch die Ernährung der Katze alle lebensnotwendigen Nährstoffe enthalten. Andernfalls kann es zu Mangelerscheinungen kommen, die unbewusst wieder ausgeglichen werden. Im Grunde genommen kann euch mit einem ausgewogenen Futter, das zu den Bedürfnissen der Katze passt, nichts passieren. Achte beim Futter auf einen entsprechenden Salzgehalt und gebt eurer Katze auch die Möglichkeit, immer wieder etwas Gras zu fressen. In diesem Zusammenhang bietet der Fachhandel für alle Wohnungskatzen Katzengras in vorgefertigten Schalen. Stellt das Katzengras einfach im Wohnzimmer, im Flur oder in der Küche auf den Boden – eure Katze wird dieses Angebot dankend wahrnehmen, um die eigene Verdauung anzuregen.

 

Meine Katze frisst Katzenstreu, was tun?

Kommen wir nun zurück auf das ungewöhnliche Verhalten der Katze. Im Katzenstreu sind vor allen Dingen Mineralien enthalten. Womöglich fehlt es der Katze genau an diesen Bestandteilen, sodass sie sich diese Inhaltsstoffe aus dem Katzenstreu zurückholt. Sofort in Panik zu verfallen, ist nicht nötig. Nimmt sich eure Katze nur ein paar Brocken des Katzenstreus heraus, müsst ihr nicht sofort einen Tierarzt aufsuchen.

Ihr solltet euch Gedanken über die Ernährung der Katze machen. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei nicht um ein normales Verhalten. Bei größeren Mengen steigt die Gefahr für eure Katze. In Verbindung mit Feuchtigkeit bildet das Streu einen Klumpen, der den Magen-Darm-Trakt unserer Katzen blockieren kann. Weitere Ursachen für das Fressen von Katzenstreu:

 

  • Neben Mangelzuständen können auch hormonelle Störungen und Darmparasiten der Grund sein.
  • Bei einigen Katzen verwies dieses ungewöhnliche Verhalten auf Diabetes.
  • Bedenkt, dass in Katzenstreu vor allen Dingen ein sehr hoher Feinstaubanteil enthalten ist, mit dem eine nicht zu unterschätzende krebserregende Gefahr einhergeht, die ihr als Katzenhalter niemals unterschätzen solltet.

 

Was raten Tierärzte, wenn die Katze Katzenstreu frisst?

Tierärzte stellen in diesem Zusammenhang oftmals einen Vitaminmangel fest und verschreiben über eine bestimmte Zeit Tabletten. Ist dieser Vitaminmangel erst einmal ausgeglichen, sollte sich das Verhalten abstellen. Doch bei einigen Katzen hat sich eine chronische Marotte ausgebildet. Wechselt in diesem Zusammenhang das Katzenstreu und legt euch auf die Lauer. Sobald eure Katze sich wieder an das Katzenstreu setzt, unterbindet den Versuch die Körner zu fressen. Hat die Katze ihr Geschäft gemacht, hebt sie aus dem Katzenklo heraus und gebt ihr einen Leckerbissen. Zudem ist es sinnvoll, die Tür zur Katzentoilette verschließen. Dabei solltet ihr eure Katze immer Blick behalten, um ein unangenehmes Malheur in der Wohnung zu vermeiden. In den meisten Fällen stellt sich jedoch dieser Marotte beim Ausgleich von Mineralstoff- und Vitaminmangel zeitnah ab.

 

Fazit: Katzenstreu, wie reagieren?

Auch wenn es ungewöhnlich klingen mag, einige Katzen fressen Klumpstreu. Für die eigentliche Gefahr spielt es eine Rolle, um welches Katzenstreu sich handelt. Das Streu kann für jede Katze im Magen-Darm-Trakt lebensgefährlich werden, da mit Aufkommen von Feuchtigkeit große Klumpen entstehen. Katzen, die Katzenstreu fressen, leiden unter einem Mangel. Dieser Mangelzustand kann vielseitige Ursachen haben und auf Vitamine oder Mineralstoffe verweisen. In vielen Fällen verschreiben die Tierärzte Ausgleichspräparate. Doch sollte es ausreichen, über die Ernährung der Katze nachzudenken. Weiterführende Ursachen für das Fressen von Katzenstreu können Diabetes, Hormonstörungen oder andere Mangelerscheinungen sein.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Loading...