Gesundheit

Meine Katze frisst nicht mehr und ist apathisch

Was tun wenn die Katze nicht frisst?

Apathisch liegt sie in ihrem Körbchen? Diese Beobachtung sollte für Dich als Besitzer einen Grund zur Sorge darstellen. Für die Fressunlust Deines Stubentigers gibt es mehrere Ursachen. Jedoch zeigen Katzen nicht gern Schwäche. Wirkt das Tier apathisch, liegt ein Problem vor, das Deine Samtpfote nicht länger zu verstecken vermag. Dabei handelt es sich unter Umständen um eine Verletzung der inneren Organe oder um eine Wund-Infektion.

Katze liegt frisst nicht

Katze apathisch / basnik / 123RF.com

Warum frisst die Katze nicht?

Verweigert Deine Katze die Nahrungsaufnahme, erscheint sonst aber gesund, liegt dies an:

  • der Rolligkeit,
  • einer hohen Außentemperatur,
  • der Vermeidung der entsprechenden Futtermarke
  • oder Stress.

Die Apathie zeigt sich bei Katzen ausschließlich im Fall einer Erkrankung. Die häufigste Ursache für dieses Verhalten stellt eine Infektionskrankheit dar. Miss die Temperatur Deines Stubentigers, um die Gründe für die Fress-Unlust zu klären. Bei Deiner Katze erfolgt die Messung der Körpertemperatur rektal. Hält Dein Haustier trotz Schwäche nicht still, such für diesen Vorgang einen Tierarzt auf. Die normale Temperatur bei Katzen beträgt 39 Grad. Bereits ab einer Erhöhung von 39,5 Grad sprechen die Ärzte von Fieber.

Einen weiteren möglichen Grund für das apathische Verhalten Deines Tiers bildet eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. Ob eine solche vorliegt, erkennst Du rasch, indem Du einen Blick auf die Schleimhäute des Vierbeiners wirfst. Besitzen diese eine bläuliche oder blasse Färbung, weist das auf ein Herzproblem hin. Frisst Deine Katze nicht und ist apathisch, handelt es sich eventuell um ein Durchblutungs-Problem des Hirns.

Speziell bei älteren Stubentigern kommt es zu der Diagnose. Oftmals leiden die Tiere unter einem leichten Schlaganfall. In diesem Fall behandelt der Veterinär Deine Katze mit einem Mittel, das die Gehirndurchblutung verbessert. Es nennt sich Karsivan.

Das veränderte Verhalten der Katze

Eine Änderung im Wesen Deines Vierbeiners weist ebenfalls auf eine Erkrankung hin. Eventuell versucht das Tier zu fressen, spuckt das Futter jedoch immer wieder aus dem Maul. In diesem Fall rechnest Du mit einem Zahnproblem. Speziell Freigänger nehmen mit erlegten Mäusen und Vögeln viele Bakterien auf. Darum kommt es zu Entzündungen im Maul, im Rachenbereich, Kiefer und Zahnfleisch. Das apathische Verhalten liegt an der Mattigkeit der Katze.

Die Fressunlust deutet auf eine Erkrankung der

  • Leber,
  • Niere
  • oder Schilddrüse

hin. Sobald die Katze nicht frisst und apathisch ist, beobachte, ob sie sich anders bewegt als im Normalfall. Schleicht sie oder drückt sich nah an den Boden, leidet sie unter Schmerzen im Bauchraum. Fühle sanft die Oberfläche des Bauches. Zeigt sich diese verhärtet, befindet sich die Entzündung in der Region. Suche in jedem Fall einen Tierarzt auf, um die Gründe des veränderten Verhaltens abzuklären.

 

Quelle:

Tierarzt Dr. Schrader (Tierklinik Bitterfeld)

To Top