Der beste Schlafplatz für Katzen

    1562

    Wo Katzen am liebsten schlafen

    Schlafplatz für deine KatzeKatzen schlafen gern und viel. 15 Stunden am Tag verbringen sie mit Tagträumen, Nickerchen und Tiefschlaf. Diese Phasen sind wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden einer Katze. Für ihren Schlaf benötigt Dein Haustier einen ruhigen und ganz ihr gehörenden Rückzugs-Ort. Macht sie es sich dort bequem, störst Du sie dabei nicht und lässt sie sich ausruhen. Im Folgenden erfährst Du, wie Du es Deinem Haustier so gemütlich wie möglich machst.

    Katzen brauchen ihr eigenes Reich

    Da Katzen eigenwillige Tiere sind, wählen sie ihren Schlafplatz selbst. Du als Mensch hast da in der Regel wenig zu sagen. Kennst Du die Vorlieben Deines Begleiters genau, lenkst Du ihn mit Deinem Wissen darum in die richtige Richtung.

    weiterlesen:

    Eine Katze sucht sich ihren Schlafplatz eigenständig aus. Jede Rasse und jedes Tier hat unterschiedliche Vorlieben. Die Einen liegen gern hoch oben und genießen die gute Aussicht. Andere verstecken sich in Höhlen, in denen es dunkel und warm ist. Wieder andere ziehen es vor, auf dem Sofa, im Bett oder auf sonstigen weichen Unterlagen zu schlafen.

    Schlafplatz für deine Katze
    Der beste Katzen Schlafplatz – Copyright: New Africa bigstockphoto

    Der beste Schlafplatz für meine Katze

    Anzeige

    * Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten  / Haftungsausschluss Letzte Aktualisierung 16.02.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner

    Die wenigsten der eigensinnigen Tiere legen sich auf einen bestimmten Platz fest, an dem sie ihre Schlafenszeit verbringen. Viele von ihnen ergreifen Besitz von drei bis vier Orten, an denen sie je nach Laune schlafen. Einige wechseln stetig und regelmäßig, andere ab und zu den Schlafplatz. Das liegt an dem Katzengeruch, den der Platz nach einiger Zeit annimmt. Wie in freier Wildbahn üblich, wollen die Tiere nicht, dass ihre Feinde oder ihre Beutetiere sie riechen und somit entdecken.

    Der Schlafplatz vermittelt idealerweise ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit. Er ist kuschelig weich und warm und gehört nur der Katze allein. Du und Deine Familienmitglieder akzeptieren dies und lassen das Haustier in seinem persönlichen Bereich in Ruhe.

    Anleitung: Katzenbett und Schlafplatz aus einem Pullover:

    Mache es Deiner Katze gemütlich

    Sicher gibt es Orte, an denen Du Deine Katze beim Schlafen nicht erwünschst, und andere, an denen Du es gerne hättest, dass sie diese als Schlafplatz nutzt. Du hast allerdings nicht die Möglichkeit, Dein Haustier dazu zu zwingen, an dem von Dir gewünschten Ort zu schlafen. Katzen lassen sich selten etwas sagen und handeln ganz nach ihren persönlichen Vorlieben. Es ist jedoch möglich, dem Tier die richtige Richtung zu weisen.

    Katzen benötigen einen ruhigen und ungestörten Ort für sich und ihre Nickerchen. Achte darauf, wo sich Deine Katze zum Schlafen am liebsten aufhält. Dort richtest Du für sie einen gemütlichen Schlafplatz her. Eine überdachte Höhle eignet sich besonders für junge Katzen und für die Tiefschlafphase. Möglich sind Weidenkörbe, Höhlen in Kratzbäumen, Kisten und Ähnliches. Diese kleidest Du mit Kissen und Decken aus. Je dünner das Fell Deines Begleiters ist, desto weicher und kuscheliger mag er seinen Schlafplatz.

    Der besondere Schlafplatz für meine Katze

    Anzeige

    EBI 435-430569 Katzenkorb Sunrise aus Wasserhyazinthe
    • Belastbar bis maximal 5kg
    • Stufenlose einstellbar auf die individuelle Radiatortiefe

    * Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten  / Haftungsausschluss Letzte Aktualisierung 15.02.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner

    Für ein kleines Nickerchen zwischendurch oder Tagträume bevorzugen Katzen Schlafplätze, die höher liegen. Dazu gehört beispielsweise die Aussichtsplattform eines Kratzbaums, der Balkon oder das Fensterbrett. Für Fensterbretter gibt es im Handel spezielle schmale Kissen, auf denen Deine Katze liegen kann. Hat sie es gerne warm und schläft an der Heizung, hast Du die Möglichkeit, ihr eine Hängematte für die Heizung zu kaufen.

    Schlafplätze, die eigentlich den Menschen gehören

    Nicht jede Katze bevorzugt die eigenen Schlafmöglichkeiten, die Du ihr anbietest. Bestimmte Orte sind die eigentlich für die Menschen bestimmten. Dazu gehören beispielsweise:

    • das Bett,
    • das Sofa,
    • der Kleiderschrank.

    Nimmt Deine Katze einen dieser Orte in Beschlag, ist es Deine Entscheidung, ob Du ihr das erlaubst. Du versuchst in diesem Fall, der Katze klarzumachen, dass es sich dabei nicht um ein ungestörtes Plätzchen handelt. Auf dem Sofa und im Bett liegst Du genauso wie sie. Wollen sich Deine Gäste auf das Sofa setzen, muss die Katze Platz machen.

    Alles für den Katzenschlaf

    Damit Dein Haustier die Möglichkeit hat, seine 15 Stunden Schlaf am Tag ungestört zu verbringen, richtest Du mehr als einen gemütlichen Schlafplatz für die Katze ein. Den passenden Ort dafür sucht sie sich mit Vorliebe selbst aus. Höhlen, hoch gelegene Aussichts-Plattformen, Teppiche oder Dein Bett gehören zu den Plätzen, die sie bevorzugt.

    ⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster, Redaktion
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 6 Bewertungen
    Loading...