´

Wie oft sollte man die Katzen Toilette sauber machen?

Ob Wohnungskatze oder Freigänger: Wer mit Stubentigern gemeinsam lebt, kommt wohl nicht daran vorbei, mindestens eine Katzentoilette im Haus aufzustellen.

Die Faustregel besagt: Eine Toilette pro Katze im Haus. Schließlich sind unsere Stubentiger äußerst reinlich und suchen sich andernfalls einen anderen Ort für ihr Geschäft.

Wie oft sollte man Katzenstreu wechseln? Wir gehen der Frage auf den Grund.

 Katzenstreu wechseln – Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Wie oft sollte man Katzenstreu wechseln: täglich mit der Schaufel Unrat und Fäkalien entfernen
  • Reste im Kotbeutel in den Mülleimer
  • Einmal in der Woche komplette Reinigung der Toilette
  • praktische Einlegepacks erleichtern die Reinigung
  • keine Geruchstopper einsetzen, ruhiger Platz für die Toilette suchen

 

Wie oft sollte man Katzenstreu wechseln?

Im Prinzip solltest du die Katzentoilette täglich reinigen. Katzen sind äußerst reinliche Tiere, die auf Unrat und Rückstände oftmals sensibel reagieren und die Toilette meiden. Es gibt mittlerweile wirklich tolles, funktionstüchtiges Einstreu, das den Geruch und die Feuchtigkeit sicher aufnimmt. Somit sollte es ausreichen, die entsprechenden Stellen mit einer Schaufel zu entfernen.

Wie viele Katzentoiletten im Haus?

Jede Katze braucht ihre Katzentoilette im Haus. Das bedeutet: Hast du wie ich drei Katzen zuhause, brauchst du auch mindestens drei verschiedene Katzentoiletten. Andernfalls kommen sich die Tiere ins Gehege und es geht etwas daneben. Das wollen wir unbedingt vermeiden.

Katzentoilette: Das ist die Ausstattung für Katzenhalter

Neben der Katzentoilette brauchst du eine Schaufel und Katzenstreu. Beides bekommst du im Fachgeschäft. Die spezielle Schaufel hat in ihrem Boden kleine Löcher, durch die das saubere Katzenstreu in die Toilette rieselt. Das sichert dir eine möglichst effiziente Reinigung, so dass du nicht jeden Tag das vollständige Einstreu wechseln musst.

Anzeige:

Hilfreiches zur Reinigung der Katzentoilette:

Einlage für Katzentoiletten zur Entfernung von Streu und Abfall. Hygienische Haustierpflege, leicht zu...
  • Hygienisch und sauber.
  • Aus saugfähigem Polyester.
  • Macht das Reinigen der Katzentoilette schnell und einfach.

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 23.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Biodor Animal Geruchsentferner | Bio-Reiniger Konzentrat natürlich und hygienisch | 1 l Flasche
818 Bewertungen
Biodor Animal Geruchsentferner | Bio-Reiniger Konzentrat natürlich und hygienisch | 1 l Flasche
  • Natürlicher Geruchsentferner Der Reiniger neutralisiert zuverlässig den Geruch von Urin, Kotwasser, Schweiß und...
  • Dermatologisch getestet Gut verträglich für Haut und Pfoten sowie schonend bei Materialien rund ums Tier. Reduziert...
  • Hygienische Haustierpflege Geruchsbeseitiger und Neutralisatior auch für starke, unerwünschte Reviermarkierungen im...

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 22.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Kerbl 84215 Beutel für Katzentoiletten XL 59 x 46 cm, 10er-Pack Katzenklobeutel
42 Bewertungen
Kerbl 84215 Beutel für Katzentoiletten XL 59 x 46 cm, 10er-Pack Katzenklobeutel
  • Ersatzbeutel XL für das Katzenklo
  • Maximale Größe der Toilette 59 x 46 cm
  • Eine Packung enthält 10 Beutel

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 23.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Katzenstreu wechseln: Wohin mit Fäkalien und Kot?

Hast du den Unrat auf der Schippe und fragst dich, wo dieser Müll hingehört, liegst du mit der schwarzen Tonne goldrichtig. Ich finde es aber wenig angenehm, die Reste einfach in den Mülleimer in der Küche zu lagern.

Denn der Geruch wird sich wohl oder übel bei jedem Öffnen und Schließen aufs Neue entladen. Der Fachhandel hat reagiert und spezielle Kotbeutel oder Plastikbeutel entwickelt. Die einfachen Kotbeutel für die Hunde reichen aus und können abgeschirmt im Mülleimer auf ihre Entsorgung warten.

Vorsicht: Katzenstreu und Unrat gehören auf keinen Fall in die Toilette. Kommt das Einstreu in Kontakt mit Feuchtigkeit, breitet es sich aus und kann die Toilette verstopfen. Lediglich Naturstreu kann in die Toilette wandern und riskiert keinerlei Beschädigungen.

Wie oft sollte man Katzenstreu wechseln und wo entsorgen? Verwendest du Naturstreu, kannst du die Reste in die Biotonne oder auf den Komposthaufen geben. Schließlich handelt es sich hierbei um abbaubare Materialien, die sich mit der Zeit zersetzen.

Ich finde die Einlegepacks für die Katzentoilette total praktisch. So wird das Katzenstreu eigentlich nur in die Katzentoilette eingehängt und kann dann sauber entfernt werden. Demnach musst du nicht jedes Mal die gesamte Toilette aufwändig ausspülen.

Katzentoilette:  gründliche Reinigung

Beim Katzenstreu gibt es eine Auswahl unterschiedlicher Materialien, die vom saugstarken Klassiker bis hin zu Holzspänen und Pellets reichen, die sich aufsaugen, sobald sie in Kontakt mit Feuchtigkeit treten.

Selbst wenn du tagtäglich die Rückstände sorgsam aus der Toilette entfernst, kann dies nicht eine komplette Reinigung ersetzen. Mindestens einmal in der Woche sollte die komplette Katzentoilette gründlich sauber gemacht werden. Am besten landet das gesamte Katzenstreu in der schwarzen Tonne. Stelle das Unterteil der Toilette in die Duschwanne und säubere es gründlich.

Der Platz für die Katzentoilette

Natürlich nutzen Freigänger die Katzentoilette seltener als die Wohnungskatze. Meine Katzen gehen zum Beispiel nur des Nachts auf die Toilette, wenn sie im Kratzbaum schlafen.

Von daher macht mir gerade der Sommer nur wenig Arbeit mit der Reinigung der Toilette. Bei Wohnungskatzen solltest dir äußerst sensibel vorgehen und penibel auf eine gründliche Reinigung achten.

Suche für die Katzentoilette einen festen Platz, den du beibehältst und der sich nicht im Zentrum der Wohnung befindet. Schließlich möchte deine Katze in Ruhe und Abgeschiedenheit ihr Geschäft verrichten. Zudem geht damit ein nicht zu unterschätzender Geruch einher, der womöglich weder dir noch deinen Gästen oder der Familie im Korridor oder in der Wohnstube in die Nase steigen sollte.

Nicht in jedem Fall ist es ratsam, Geruchsstopper einzusetzen, denn der Geruchssinn unserer Katzen ist sensibel. So können diese desinfizierende Lösungen nicht nur dazu führen, dass der Geruch eingedämmt wird, sondern auch dass die Katze nicht mehr auf die Toilette geht.

Meine Buchempfehlung:

Anzeige
Was Katzen wirklich wollen (GU Tier Spezial)
  • Mircea Pfleiderer, Birgit Rödder
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 3 (09.08.2014)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 23.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Quellen und vertiefende Ressourcen:

  • [PDF] Die Haltung von Katzen - Deutscher Tierschutzbund abrufen↑
Nachschlagewerke (Hintergrundrecherche)
  • Was Katzen wirklich wollen (GU Tier Spezial) Buch – 9. August 2014,von Dr.Mircea Pfleiderer, Birgit Rödder,Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; ISBN-10: 3833839457 abrufen↑