Was man beim Kauf einer Katze beachten muss:

Es gibt eine Vielzahl von Dingen, die es bei dem Kauf einer Katze zu beachten gilt. Die erste Frage, die Du Dir stellst, betrifft das Geschlecht Deines Stubentigers. Wünscht Du Dir einen Kater oder eine eigenständigere Kätzin? Die Haltung Deines Haustieres spielt eine ebenso wichtige Rolle. Du entscheidest, ob Du Deine Samtpfote als Wohnungskatze oder als Freigänger hältst. Des Weiteren beachtest Du bei dem Kauf einer Katze, ob Du die nötige Zeit für den Vierbeiner hast.

Lebenserwartung der Katze
 © prextimize – Fotolia.com

Die Voraussetzungen für den Katzenkauf

Bevor Du Dir einen Stubentiger zulegst, denke gezielt über Deinen Wunsch, eine Katze zu besitzen, nach. Überlege Dir, ob Du die nötige Zeit und den Platz für den Vierbeiner besitzt. Zudem überschlägst Du die Kosten für eine Erstausstattung des Vierbeiners. Keine Katze kommt allein in einen Haushalt. Mit ihr halten verschiedene Utensilien Einzug. Dazu gehören:

  • das Spielzeug,
  • die Katzentoilette,
  • der Kratzbaum,
  • die Körbchen,
  • die Transportbox
  • und die Futterstellen.

Diese wichtigen Dinge brauchst Du bereits, bevor Du eine Katze in Dein Haus holst. Schließlich erhält es eine hohe Priorität, dass sich der Stubentiger von Beginn an bei Dir wohlfühlt. Einen weiteren Fakt stellen die Fixkosten für eine Katze dar. Der Pflegebedarf und die Futtermengen verringern sich im Laufe eines Katzenlebens nicht. Daher stellst Du sicher, dass Du langfristig gesehen über genügend Geld verfügst, um Deinen Stubentiger zu versorgen.

Geschlecht und Haltung der Tiere

Nachdem Du diese Fragen geklärt hast, überlegst Du Dir, welches Geschlecht Dein Vierbeiner haben soll. Bei vielen Besitzern stellt der Sexus der Katze ausschließlich eine nebensächliche Rolle. Doch speziell bei Freigängern macht das Geschlecht einen Unterschied. Kater gehen beispielsweise längere Zeit auf Streifzüge. Dagegen halten sich die weiblichen Tiere vermehrt in der Nähe ihres Wohnortes auf. Das Verhalten Deines zukünftigen Stubentigers hängt vorwiegend von seinem Charakter ab. Jedoch zeigen sich weibliche Samtpfoten in der Regel eigensinniger als ihre männlichen Artgenossen. Auch das Sozialverhalten unterscheidet sich bei den Tieren. Kätzinnen benötigen beispielsweise mehr soziale Kontakte als Kater. Bei beiden Stubentigern unterscheiden sich die Kosten für eine Kastration nur geringfügig.

Welche Rasse passt zu Du Dir?

Bei den Vierbeinern gibt es unterschiedliche Rassen. Daher überlegst Du Dir, ob Du Dir eine Rassekatze oder eine normale Hauskatze zuzulegen gedenkst. Auch hierbei spielen die Kosten eine große Rolle. Viele Rassekatzen bekommst Du ausschließlich bei einem Züchter. Hier gilt es, beim Kauf der Katze zu beachten, dass das Tier gesund ist. Hinterfrage, ob in dem Wurf Krankheiten vorliegen. Zudem schaust Du Dir die Zuchtbedingungen der Katzen an. Eine schmutzige Umgebung weist auf einen unprofessionellen Züchter hin.

Die überwiegende Anzahl der Halter bietet ihre Rasse- oder Hauskatzen erst ab der zwölften Lebenswoche zum Kauf an. Achte darauf, dass die Kitten dieses Alter erreicht haben. Ein jüngeres Tier leidet bei der frühzeitigen Trennung von der Mutter unter sozialen Problemen. Dazu gehören beispielsweise Bindungsprobleme, die dazu führen, dass das Kätzchen sich beim Streicheln verweigert. Suchst Du Dir ein Jungtier aus, untersuchst Du die Augen und die Ohren des Vierbeiners. Erreicht das Kitten seinen dritten Lebensmonat, zeigen sich die Sehorgane offen und klar.

In den Ohren befindet sich kein Schorf. Andernfalls leidet das Tier bereits unter einem Schädlingsbefall. Beobachte, wie sich Deine Wunschkatze bewegt. Ein wenig Tollpatschigkeit zeigt sich bei den Jungtieren vollkommen normal. Jedoch weisen ein zu deutliches Humpeln oder schwerfällige Bewegungen auf Störungen im Knochenbau hin. Lausche auch dem Miauen des Kätzchens. Eine zu dünne Stimme gilt als Zeichen einer Erkrankung, die beispielsweise Lunge oder Herz betrifft.

 

Speziell kleine Katzen bedeuten viel Arbeit. Du bringst ihnen bei, wie sie die Katzentoiliette benutzen. Der ausgeprägte Spieltrieb sorgt dafür, dass Dich die Tiere ordentlich auf Trab halten. Wünscht Du Dir einen ruhigeren Vierbeiner, denkst Du über eine ausgewachsene Katze nach. Speziell ältere Tiere eignen sich, wenn Du den ganzen Tag auf Arbeit verbringst. Es gibt zahlreiche Überlegungen vor dem Kauf einer Katze zu beachten. Hierbei spielen der nötige Platz und die regelmäßigen Fixkosten eine tragende Rolle. Die Tierarztkosten fallen ebenfalls in diese Kategorie. Vor dem Kauf untersuchst Du die Gesundheit des Vierbeiners.

⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster

Meine Buchempfehlung:

Anzeige
Was Katzen wirklich wollen (GU Tier Spezial)
  • Mircea Pfleiderer, Birgit Rödder
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 3 (09.08.2014)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Letzte Aktualisierung 14.05.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Haftungsausschluss: Preis kann gestiegen sein. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis auf Amazon.de. Echtzeit-Aktualisierung der Preise ist technisch nicht möglich.  

Quellen und vertiefende Ressourcen:

  • [PDF] Die Haltung von Katzen - Deutscher Tierschutzbund abrufen↑
Nachschlagewerke (Hintergrundrecherche)
  • Was Katzen wirklich wollen (GU Tier Spezial) Buch – 9. August 2014,von Dr.Mircea Pfleiderer, Birgit Rödder,Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; ISBN-10: 3833839457 abrufen↑
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Loading...