So können Halter die Geschlechtsreife bei Zwergkaninchen feststellen

Gerade bei Nagetieren wie dem Kaninchen sollten wir unbedingt auf die Geschlechtsreife aufpassen. Andernfalls kann schnell aus einem Bock und einem Hasen eine große Familie werden, die den heimischen Käfig bevölkert.

Wann werden Kaninchen geschlechtsreif und wie kannst du das Geschelcht bestimmen? Dies ist wichtig wenn du Nachwuchs willst oder ungewolltem Nachwuchs entgegensteuern möchtest.

weiterlesen:

Fakten zur Kaninchen Haltung

  • Wann werden Kaninchen geschlechtsreif: mit ca. 3 Monaten
  • Kastration am besten vor Geschlechtsreife
  • Rammler niemals unkastriert zusammenhalten
  • Geschlechterbestimmung bei Jungtieren äußerst schwierig
  • Verhaltensveränderung bei geschlechtsreifen Kaninchen ganz normal

Wann werden Kaninchen geschlechtsreif?

Ein Zwergkaninchen wird meist schon nach 3 Monaten geschlechtsreif. Bei größeren Tieren kann das Ganze etwas länger dauern, so dass die Geschlechtsreife nach 4-5 Monaten eintritt.

 

Geschlechterbestimmung der Kaninchen

Wir können die Kaninchen der Gattung der Nagetiere zuordnen. Das Zwergkaninchen oder Hauskaninchen, wie wir es zuhause halten, stammt vom Wildkaninchen ab. Ihre Heimat ist die iberische Halbinsel Spanien. Die Menschen haben die Kaninchen überall in der Welt angesiedelt.

Gar nicht so einfach, Häsin und Rammler auseinanderzuhalten. Der Rammler ist das männliche Kaninchen. Bei ausgewachsenen Tieren fällt es uns viel leichter, den Unterschied festzustellen. Also keine Sorge, gerade die Laien haben kaum eine Chance bis zu 6 Wochen überhaupt zu sehen, welches Geschlecht das eigene Jungtier hat. Hier solltest du die Hilfe bei erfahrenen Kaninchenhaltern oder Züchtern suchen.

Schritt für Schritt: So bestimmst du das Geschlecht beim Kaninchen

Am besten ihr bestimmt das Geschlecht zu zweit. Legt das Kaninchen mit dem Kopf nach oben auf den Rücken. Dafür gehst du am besten in den Schneidersitz und legst das Kaninchen auf den Schoß. Das macht die Prozedur angenehmer. Stütze das Tier und spanne die Bauchdecke nach oben. Nun ziehst du vorsichtig mit der anderen Hand die Geschlechtsecken zur Seite. Bei dem männlichen Hasen oder dem Rammler kannst du die Hodensäcke an der Seite erkennen.

Bei einem Jungtier ist an dieser Stelle noch nichts zu sehen. Kurz vor der Geschlechtsöffnung oder der Geschlechtsreife kannst du dem Hasen auf den Bauch drücken und den hervortretenden Penis beobachten. Das gelingt, indem du dem Hasen leicht über den Bauch streichelst.

Wann werden Kaninchen paarungsbereit

Bei den meisten Zwergkaninchen ist davon auszugehen, dass die Tiere mit ca. drei Monaten geschlechtsreif werden. Mit Zunahme des Geschlechts und der Größe können die großen Kaninchenrassen auch erst mit 4-5 Monaten geschlechtsreif werden.

Du solltest auf jeden Fall die Tiere bzw. alle deine Jungtiere mit 12 Wochen dem Geschlecht entsprechend voneinander trennen. Dabei ist es notwendig, die Rammler kastrieren zu lassen, da sie sich andernfalls ungebremst fortpflanzen.

Verhaltensveränderung

Es ist davon auszugehen, dass jedes Tier mit der Geschlechtsreife seinen Geschlechtstrieb ausbildet, der sich zur Zuchtreife mit etwa 6-8 Monaten weiter steigert. Eigentlich können wir diesen Zeitpunkt auch schon am Verhalten der Tiere feststellen, denn die Weibchen werden nun ihr Revier selbstbewusst verteidigen. Sie beginnen damit den Käfig und ihr Revier immer wieder zu markieren.

Wir würden das Ganze in einer Form von Unverträglichkeit interpretieren. Doch auch hier müssen wir sagen, steht das Verhalten im Zusammenhang mit dem Individuum. So kann dein Kaninchen vielleicht vollkommen verträglich bleiben, ein anderes wird zu einer echten Dramaqueen. Nun kann es sogar vorkommen, dass einige Gruppen aus Weibchen recht instabil werden und sich immer wieder Rivalitäten entwickeln. Dir bleibt also nichts weiter übrig, als die Gruppen zu trennen. Zumal einige der Tiere auch scheinschwanger werden können.

Kaninchen Zeit für die Kastration?

Wir sollten uns also nicht nur fragen, wann werden Kaninchen geschlechtsreif, sondern auch die perfekte Zeit für die Kastration/ Sterilisation abfassen. Die Problematik, der ungebremsten Fortpflanzung stellt sich bei unerfahrenen Tierhaltern ein, die dann vor einer ganzen Horde an Hasen stehen.

Möchtest du also ein Pärchen halten, was sich immer empfehle, sollte der Rammler kastriert werden. Das gilt natürlich auch, wenn du zwei Rammler gemeinsam halten möchtest. Der beste Zeitpunkt ist noch vor der Geschlechtsreife, also im Alter von ca. 12 Wochen. Die Quarantänezeit nach der Kastration bei ausgewachsenen Zwergkaninchen beträgt ca. 6 Wochen, bevor sie dann wieder zu ihrer geliebten Häsin hoppeln dürfen.

Es bringt überhaupt nichts, eine Häsin einmal werfen zu lassen oder unkastrierte Kaninchen zusammen zu halten. Gerade in den Notaufnahmen und Tierheimen warten sehr viele so genannte Unfälle und ungewollte Kaninchen auf einen neuen Besitzer.

⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster, Redaktion
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1 Bewertungen
Loading...