Wie alt werden Nymphensittiche, bei guter Haltung? » Tierischehelden.de
Nymphensittich Alter

Wie alt werden Nymphensittiche, bei guter Haltung?

Nymphensittich Alter

Inhalt nach redaktionellen Leitlinien verfasst und von unserem Expertenteam fachlich geprüft.

Eine Untersuchung der Durham University zeigt, dass das Aussterberisiko von Wildvögeln steigt, wenn sie ein farbenprächtiges Federkleid besitzen. Wünschen sich Vogelfreunde ein exotisch aussehendes Haustier, braucht es keinen Blick in die Tropen. Für sie kommt ein Nymphensittich infrage. Die kleinen Papageien mit der charakteristischen Federhaube beeindrucken Tierhalter mit ihrem neugierigen Charakter und ihrer langen Lebenserwartung.

Dieses Alter kann ein Nymphensittich erreichen

Wie lange Nymphensittiche leben, hängt von mehreren Faktoren ab. Neben der genetischen Veranlagung nehmen ihre Haltung, Pflege und Fütterung auf die Lebenserwartung Einfluss. Bieten Halter den Vögeln ein artgerechtes Zuhause, erreichen die Tiere im Schnitt ein Alter zwischen 14 und 20 Jahren. Maximal liegt die Lebenserwartung der Nymphensittiche bei 25 Jahren.

Faktoren, die ein hohes Alter bei Nymphensittichen begünstigen

Leben mit Artgenossen

Die Wahrscheinlichkeit, dass Nymphensittiche ein langes Leben genießen, steigt durch die artgerechte Haltung. Die Basis für ein glückliches Vogelleben bildet die Gemeinschaft. Nymphensittiche brauchen mindestens einen Artgenossen. Andernfalls drohen Verhaltensstörungen:

  • Federnrupfen
  • Schreien
  • Dauereierlegen
  • Aggressivität

Grundsätzlich handelt es sich bei Nymphensittichen um robuste und pflegeleichte Vögel. Dennoch empfiehlt sich bei ihnen eine tägliche Kontrolle auf mögliche Krankheiten. Diese resultieren häufig aus einer falschen Ernährung sowie unzureichender oder fehlerhafter Pflege.

Futterwahl

Bekommen die Vögel zu viel Futter und zu wenig Bewegung, drohen ein gestörter Stoffwechsel oder Verfettung. Um Nymphensittichen die Verdauung von Körnerfutter zu erleichtern, stellen ihre Halter ihnen die Grit genannten Magenkiesel bereit.

Vogelkäfig und Ausstattung

Neben dem Futter beeinflusst die Unterbringung der Nymphensittiche ihre Gesundheit und damit die Alterserwartung. Die Tiere brauchen ganzjährig eine Umgebungstemperatur zwischen 18 und 25 Grad Celsius sowie eine Luftfeuchtigkeit von 60 Prozent. Leben die Vögel in einem eigenen Zimmer, beinhaltet dieses neben einem Schlafkäfig:

  • Sitz- und Kletterplätze
  • Futterverstecke
  • Leitern, Seile und Schaukeln
  • Naturmaterialien zum Spielen und Beschäftigen
  • Intelligenzspielzeug für Vögel

Alternativ halten die Besitzer ihre Nymphensittiche in einer Voliere. Deren Mindestmaße betragen 150 × 70 × 100 Zentimeter. Um den Vögeln einen täglichen Freiflug von mehreren Stunden zu ermöglichen, bietet sich ein Flugbereich mit den Maßen 200 × 60 × 150 Zentimeter an. Bei seiner Gestaltung vermeiden die Halter eine Verletzungsgefahr für ihre Haustiere durch:

  • Spiegel
  • Elektrokabel
  • Giftpflanzen

Unabhängig von der Art der Voliere braucht diese waagerecht verlaufende Gitterstäbe ohne Kunststoffüberzug oder Verzinkung. Andernfalls fällt es den Vögeln schwer, ihrem Bedürfnis nach einer Kletterpartie nachzukommen.

Temperatur und Licht

Zudem brauchen Nymphensittiche eine helle, jedoch vor direktem Sonnenlicht geschützte Unterkunft. Zugluft sowie starke Temperaturschwankungen wirken sich negativ auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Vögel aus.

Sofern Tierfreunde die Haustiere in einer Außenvoliere halten, empfiehlt sich ein frostsicherer Schutz- und Ruheraum. Dessen Größe beträgt 150 × 60 × 100 Zentimeter.

Welches Alter erreichen Nymphensittiche in freier Wildbahn?

Als Haustiere leben Nymphensittiche länger als ohne menschliche Pflege in der Natur. Die frei lebenden Exemplare weisen ein maximales Alter von 13 bis 15 Jahren auf.

Wissenswertes über Nymphensittiche

  • Achten Tierhalter bei ihren Nymphensittichen auf eine artgerechte Haltung und eine gute Pflege, weisen die Vögel eine Lebenserwartung von bis zu 25 Jahren
  • In der freien Natur sterben die kleinen Papageien meist früher als in Gefangenschaft, sodass sich ihre Alterserwartung auf durchschnittlich 15 Jahre beschränkt.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines langen Vogellebens erhöht sich, wenn Halter ihren Nymphensittichen ausgewogenes Futter, täglichen Freiflug und eine artgerechte Beschäftigung.

Unser Tipp für die Anschaffung eines Nymphensittichs

Nymphensittiche gehören zu den zehn beliebten „Haustier-Vogelarten“ in Deutschland. Bevor sich Tierfreunde zwei oder mehr Exemplare dieser Art anschaffen, raten wir zu einem genauen Blick auf deren Bedürfnisse. Dabei prüfen die Halter, ob sie den Vögeln für die gesamte Lebensspanne ein artgerechtes Zuhause zur Verfügung stellen können.

Da die Lebenserwartung der Nymphensittiche bis zu einem Vierteljahrhundert beträgt, gehen Käufer aus unserer Sicht eine große Verantwortung ein. Dementsprechend lautet unsere Empfehlung: Den unüberlegten Spontankauf von Nymphensittichen gilt es zum Wohle der Tiere zu vermeiden.

Nymphensittichen

Fazit

Mit dem Kauf von Nymphensittichen bürden sich Tierfreunde eine Verantwortung von mindestens einem Jahrzehnt – im Schnitt sogar 20 Jahren – auf. Dementsprechend lohnt sich vor der Anschaffung der Tiere ein genauer Blick auf deren Bedürfnisse und inwieweit Halter diese erfüllen können.

Mitmachen in unserer Hunde Community

Du suchst gleichgesinnte Hundefreunde? In unserer Community triffst Du über 10.000 andere Fellnasenfreunde die sich täglich austauschen.


© 2023 Tierischehelden.de