Das beste Reisezubehör für den Campingurlaub mit Hund

Dieser Artikel ist nach unseren redaktionellen Leitlinien und Qualtätsansprüchen verfasst und von einem unserer Experten fachlich geprüft, inhaltlich wird er in festen Intervallen kontrolliert. Letzte Kontrolle (Monat 11/2022).

Reisen mit dem Hund erfordern eine genaue Planung, damit es dem Vierbeiner an nichts mangelt und der Urlaub so angenehm wie möglich wird. Wir haben uns für einen Campingurlaub mit dem Hund gut vorbereitet und dabei ist uns aufgefallen, welches Reisezubehör essentiell ist. Diese wollen wir mit Euch teilen, falls Ihr mit Bello zelten, angeln oder eine längere Campingreise mit dem Wohnmobil erleben wollt.

Checkliste: Reisezubehör für den Hund

  • Alltagsausrüstung: Leine, Geschirr oder Halsband und ein Maulkorb bzw. Maulschlaufe (falls nötig) gehören immer zum Reiseequipment mit dem Hund. Sie sind wichtig, damit es nicht zu gefährlichen Situationen mit anderen Hunden oder Wildtieren kommt.
  • Futter: Das Lieblingsfutter und Leckerlis gehören natürlich ebenfalls mit zum Camping. Es lohnt sich, das Futter zusätzlich sicher abzupacken, falls mal etwas daneben geht.
  • Wasser: Neben Futter solltet Ihr immer eine Wasserflasche mitführen, vor allem beim Camping am Mittelmeer oder über den Sommer. Flaschen mit Trinknapfdeckel sind für diesen Zweck hervorragend geeignet.

Essentielles Camping-Reisezubehör für Hunde

Komfort

Je nach Art des Campings steht verschiedenes Komfortzubehör für Hunde zur Verfügung. Ein Hundebett ist für Wohnmobile empfehlenswert, während Ihr beim Zelten auf ein separates Hundezelt und Liegen setzt.

Hygiene

Gerade beim Camping ist es oft möglich, dass Ihr Vierbeiner schmutzig wird. Damit das Fell und Euer Zelt bzw. Wohnmobil nicht zu intensiv nach Hund riecht, empfehlen wir ein Hygienespray oder Shampoo für Hunde, falls der Matsch für den Vierbeiner zu verlockend war.

Thermo- und Kühlmatten

Je nach Reiseziel solltet Ihr eine Unterlage oder Matte zum Kühlen oder Wärmen mitnehmen. Bei einem Campingurlaub im Hochsommer z. B. helfen Kühlmatten dabei, die Körpertemperatur des Tieres zu regulieren.

Sicherheit

Um die Sicherheit beim Camping zu erhöhen, solltet Ihr auf die folgenden Produkte achten:

  1. Erste-Hilfe-Sets für Hunde
  2. Schwimmweste
  3. Zeckenzange
  4. Zecken- und Floh-Spray
  5. LED-Sicherheitslicht (bspw. fürs Halsband)

Gute Reiseprodukte sind essenziell für einen Campingausflug mit dem Hund, denn bei weiten Reisen mit dem Wohnmobil werden reisesichere Trinknäpfe oder gemütliche Hundekörbe sehr bedeutsam.

Wichtige Vorbereitungen

  • Impfung: Bei jedem Campingausflug mit dem Vierbeiner ist es wichtig, dass das Tier geimpft ist. Gerade in Gebieten, in denen Ihr wilden Tieren wie Füchsen begegnen könntet, ist eine aktive Tollwutimpfung Pflicht. Dadurch sorgt Ihr nicht nur für die Sicherheit Eures Hundes, sondern schränkt die Gefahr auf eine Erregerübertragung auf Euch und Eure Familie ein.
  • Reisedokumente: Der EU-Heimtierausweis ist essentiell, wenn Ihr für den Campingurlaub in ein anderes Land reist. Er gibt Informationen darüber, ob Euer Hund für die Einreise ins Land überhaupt zugelassen ist. Weiterhin solltet Ihr Euch darüber informieren, ob Hunde im Zielland erlaubt sind. Länder wie Japan oder Island erfordern bestimmte Tests und stellen die Tiere bei Einreise unter Quarantäne, die oft 2 bis 4 Wochen andauert.
  • Mikrochip: Achtet darauf, dass Euer Hund einen Mikrochip hat. Durch den Mikrochip lassen sich entlaufene Hunde deutlich einfacher finden. Manche Hunde haben eine Tätowierung, die zwar ähnlich funktioniert, der Mikrochip ist aber noch sicherer.