Welche Pflege braucht die Heilige Birma?

Für die Heilige Birma Haltung und Pflege ist es ein relevantes Kriterium, da sich das unverkennbare Tier vorwiegend auch als Wohnungskatze eignet. Ihr prachtvolles Äußeres sorgt dafür, dass sie weltweit auf Wohlwollen trifft.

Zusätzlich überzeugt die Katze mit einem freundlichen und anschmiegsamen Wesen. Bei der Pflege der Heiligen Birma steht das Bürsten im Mittelpunkt, obgleich durch die Beschaffenheit ihrer halblangen Haare ihr Fell in der Regel nicht verfilzt.

Heilige Birma haltung
Heilige Birma gern in der Natur / Urheber: A.Mandel /Ettlingen

Dennoch braucht der Stubentiger regelmäßige Striegel-Einheiten, um unter den Haaren nach Parasiten zu suchen. Des Weiteren spielt das richtige Futter für Deine Birma-Katze eine tragende Rolle, da sie zu einem wählerischen Verhalten neigt.

Die Heilige Birma und Haltung und Pflege

Als beliebte Wohnungskatze braucht die Heilige Birma viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Ihr halblanges Fell ist obschon des plüschigen Aussehens dünn. Der Vorteil besteht in einer geringen Wahrscheinlichkeit des Verfilzens. Dennoch stellt die Heilige Birma bei Haltung und Pflege Ansprüche. Ein regelmäßiges Bürsten der Haare verhindert Verknotungen im Pelz.

Zudem besteht die Notwendigkeit, die Katze auf die rassetypischen Erkrankungen hin zu untersuchen. Bei der Heiligen Birma kommt es in vielen Fällen zu Entzündungen im Bereich der Augen. Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, kontrollierst Du die Gesichtspartie Deines Haustiers einmal in der Woche. Bezüglich des Futters ist die Rasse-Katze wählerisch, sodass Du einen höheren Aufwand einplanst.

 

Die Heilige Birma – eine orientalische Schönheit

Bei der Heiligen Birma handelt es sich um eine Rasse-Katze mit halblangem Fell. Als typische Halblanghaar-Katze braucht das Tier eine regelmäßige Fellpflege. Versäumst Du das Bürsten des Haarkleids, besteht das Risiko, dass es zu einem Verfilzen kommt. Im Gegensatz zu anderen Katzenrassen ist der Pelz der Samtpfote dünn. Die Haare besitzen eine besondere Leichtigkeit, die für das plüschige Aussehen des Stubentigers sorgt.

Heilige Birma Haltung
Heilige Birma / Urheber: A.Mandel /Ettlingen

Deine Birmakatze gehört zu den Teil-Albinos, was das helle und weiche Körperfell erklärt. An den weniger durchbluteten Körperstellen zeigen sich dunkle Abzeichen, die sich „Points“ nennen. Sie entstehen an den Akren, zu denen folgende Körperpartien gehören:

  • Ohren,
  • Gesicht,
  • Beine,
  • Schwanz
  • und bei den Katern zusätzlich die Hoden.

Diese Zeichnung zählt ebenso wie die blauen Augen der Heiligen Birma zu den charakteristischen Rasse-Standards. Ursprünglich stammt das Tier aus dem in früheren Zeiten „Birma“ genannten Myanmar. Die offizielle Züchtung begann in Frankreich.

Welche Fellpflege benötigt die Rasse-Katze?

Bei der Heiligen Birma stellt die Pflege des Fells einen der wichtigsten Punkte bei der Haltung dar. Vorwiegend die dünnen Härchen an Bauch und Brust neigen dazu, sich zu kräuseln. Kämmst Du diese Stellen nicht regelmäßig aus, entstehen Haarknötchen, in denen sich unter Umständen Parasiten ansiedeln. Zudem beschreibt David Taylor in seinem Werk „Mein großes Katzenbuch“ die typischen schneeweißen Pfoten der Birma-Katze. Das Merkmal stellt einen Rasse-Standard dar.

 

Gehört Dein Tier zu den Freigängern, steht eine stetige Säuberung der Pfoten im Mittelpunkt. Anderenfalls ergraut das Fell und erweckt einen zotteligen Eindruck. Des Weiteren erhält eine Ausdünnung des Haarkleides Bedeutung. Einmal im Monat sorgst Du mit einem spitzen Kamm für die Ablösung abgestorbener Härchen aus dem Pelz. Geschieht dies nicht, verschluckt Deine Katze die Haare und es kommt zu einem Darm-Verschluss.

Die Heilige Birma ist in Haltung und Pflege bezüglich des Zeit-Aufwandes für den Halter ein relevanter Faktor. Sie verliert vergleichsweise viel Fell. Hauptsächlich handelt es sich um das Deckhaar, da das Tier kaum über Unterwolle verfügt. Aus dem Grund verteilen sich die leichten Härchen schneller in der Wohnung und bleiben an Möbeln und Textilien kleben. Ausschließlich das tägliche Bürsten sorgt für einen geringen Haarverlust beim Herumstreifen durch die Räume. Daher planst Du für die Fellpflege Deines Haustiers ausreichend Zeit ein.

 

Birma-Katzen sind keine Einzelgänger

Um eine Heilige Birma artgerecht zu halten, lässt Du Deine Katze nicht allein in der Wohnung zurück. Verbringst Du viel Zeit in der Arbeit, vereinsamt sie, was im schlimmsten Fall zu Depressionen führt. Aufgrund ihres menschenbezogenen Wesens braucht sie viel Aufmerksamkeit und ausreichend Beschäftigung. Daher eignet sich die Heilige Birma auch als Zweitkatze. Mit Kindern bekommt das Tier keine Probleme, da es die Zuwendung genießt und lange Streichel-Einheiten bevorzugt.

Die Birma gehört zu den mäßig agilen Katzenrassen. Sie benötigt ausreichend Rückzugs-Möglichkeiten, die Du ihr mit einem eigenen Raum bietest. Hierbei kommt es darauf an, dass Du der Katze eine ungestörte Umgebung gönnst. Hältst Du Dein Haustier als Freigänger, behältst Du die Samtpfote im Auge. Ihr vertrauensvoller Charakter sorgt dafür, dass sie sich von fremden Menschen streicheln und hochheben lässt. Daher eignet sich das Tier vorrangig als reine Wohnungskatze.

Heilige Birma Fellpflege
Heilige Birma / Urheber: A.Mandel /Ettlingen

Die Untersuchung der Augen steht im Mittelpunkt

Wie bei zahlreichen gezüchteten Rasse-Katzen existieren bei der Heiligen Birma typische Krankheiten. Oftmals betreffen diese die saphirblauen Augen Deiner tierischen Mitbewohnerin. Häufig kommt es in den schräg stehenden Augen-Winkeln der Birmakatze zu Entzündungen. Des Weiteren besteht das stetige Risiko einer Vereiterung der Drüsen. Hierbei bilden sich an den inneren Augen-Winkeln bräunliche Schlieren.

Neben einer Überempfindlichkeit der Augen neigt die Heilige Birma zu einer schnellen Gewichts-Zunahme. Obgleich ihres langen Körpers wirkt sie kräftig und untersetzt. Dabei liegt ihr Ideal-Gewicht bei drei Kilogramm für weibliche Tiere und bis zu sechs bei den Katern. In einer Feldstudie zur Körpermasse von Katzen in Abhängigkeit von Rasse, Geschlecht und Alter vergleicht Katja Moik von der Ludwig-Maximilians-Universität München die Körperfülle der Birmakatze mit anderen Rassen. Dabei zeigt sich Dein Haustier weder schlank noch rundlich.

Um eine Gewichts-Zunahme der Katze zu vermeiden, achtest Du auf eine artgerechte und ausgewogene Fütterung. Mit der Ernährungsform des Barfens bewahrst Du Dein Haustier vor einer vermehrten Aufnahme von Kohlenhydraten. Hierbei steht eine Rohfütterung im Vordergrund. Um der Birmakatze die Zeit des Fellwechsels zu erleichtern, verabreichst Du ihr beispielsweise Malzpaste. Diese sorgt für eine Zersetzung verschluckter Haare und verhindert die Entstehung von ausgewürgten Fellbällen. Zudem beugst Du auf diese Weise einem Darm-Verschluss der Katze vor.

 

weiter zur Rasse:

Heilige Birma Charakter – Rasse Überblick

Heilige Birma Haltung und Pflege

Heilige Birma Ernährung und gesundes Futter

⏲ Letzte Aktualisierung am von Mario Foerster

Meine Buchempfehlung:

Anzeige
Was Katzen wirklich wollen (GU Tier Spezial)
  • Mircea Pfleiderer, Birgit Rödder
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 3 (09.08.2014)

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 18.07.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Quellen und vertiefende Ressourcen:

  • [PDF] Die Haltung von Katzen - Deutscher Tierschutzbund abrufen↑
Nachschlagewerke (Hintergrundrecherche)
  • Was Katzen wirklich wollen (GU Tier Spezial) Buch – 9. August 2014,von Dr.Mircea Pfleiderer, Birgit Rödder,Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH; ISBN-10: 3833839457 abrufen↑
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Loading...