´

Der Bollipoo (Bolonka Doodle) ist ein hybrider Rassemix, der aus einem Bolonka Zwetna und einem Toy Pudel entstanden ist. Von dem Pudel haben die Hunde ihre seidig weiche Fellstruktur und vom Bolonka ihr zuckersüßes Gesicht. Das Fell eignet sich für Allergiker und fällt nicht aus. Dank ihres freundlichen und aufmerksamen Wesens erfreuen sich diese niedlichen kleinen Hunde einer hohen Nachfrage. Wir wollen in diesem Rasseportrait diese Hybridrasse näher vorstellen.Tierwissen weiterlesen

Rasse: Bollipoo (Steckbrief)

Namen Bollipoo,  Bolonkadoodle, Bolonka Doodle
FCI Gruppe nicht zugeordnet, siehe Pudel Rassen
Gewicht 2,5 bis 5,5 kg
Größe 23 und 30 cm
Charakter fröhlich, ruhig, neugierig, verspielt, liebevoll
Besonderheiten gut für Anfänger geeignet
Lebenserwartung 14 bis 16 Jahre
Funktion Gesellschaftshund, Begleithund, Familienhund,
Auslauf Haltung Auslaufbedürfniss mittel, Wohnungshaltung ja, Kinderfreundlich
Krankheiten
Fellfarbe solid colour
Fell lang, gelockt,
Herkunft Frankreich, Russland

Bolonkadoodle Aussehen, Wesen, Haltung und Zucht

Was ist ein Bollipoo?

Dieser neue Rassemix ist aus dem Pudel und dem Bolonka Zwetna hervorgegangen. Es handelt sich nicht um die landläufigen Mischungen, die vollkommen zufällig entstehen, sondern um eine ausgesuchte Auslese der besten Rassevertreter. Nur so lassen sich auf Dauer Erbkrankheiten und gesundheitliche Probleme ausschließen. Der kleine Hund soll ein Gewicht von 5 Kilogramm nicht übersteigen.

Das Wichtigste zur Rasse:

  1. Hybrid-Hunderasse: Mutter ist ein Bolonka Zwetna und Vater ein Toy Pudel
  2. Gelocktes oder gewelltes Fell für Allergiker geeignet
  3. Unkompliziertes, freundliches und intelligentes Wesen
  4. Kein Fellwechsel im Sommer/Winter
  5. Gewicht bis 5 kg, Schulterhöhe bis 28 cm

Aussehen und Erscheinung des Bollipoos

Wir haben es mit einer außerordentlich kleinen Hunderasse zu tun. So wird ein Hund dieser Rasse nicht schwerer als 5 Kilogramm und nicht höher als 28 Zentimeter in der Schulterpartie. Sein gelocktes und gewelltes Fell ist seidig weich und besitzt zum Teil hypoallergene Eigenschaften, was es nicht mehr zum Problem für Hundehaarallergiker macht.

Zucht und Kreuzung

Ähnlich wie beim Maltipoo und beim Cavapoo erfolgt die Kreuzung zweier unterschiedlicher Rassen mit Stammbaum gewollt. Ganz so einfach lässt sich das aber nicht mit den Vorgaben des Verbands für deutsches Hundewesen – kurz VDH – übereinbringen. Schließlich ist es keinem zugelassenen Deckrüden oder einer eingetragenen Zuchthündin erlaubt, außerhalb des Vereins und schon gar nicht mit einer anderen Hunderasse für Nachwuchs zu sorgen.

So erfolgt die Verpaarung zumeist ohne das Wissen der Verbände. In der Historie der Hundezucht haben sich aber viele Vorteile ergeben, da neue Rassen oftmals die Vorteile zwei anderer Hunderassen zusammenbringen. Bei diesen kleinen Hybriden ist der entscheidende Vorteil das Hundefell vom Toy Pudel, das nicht ausfällt und für Hundehaarallergiker geeignet ist.

Wo bekomme ich einen Bollipoowelpen?

Auf der Suche nach einem Welpen solltet ihr einige Geduld aufbringen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nicht sehr viele Züchter in Deutschland, die sich mit dieser Hybrid-Hunderasse beschäftigen. Das führt zu langen Reservierungslisten und steigenden Preisen für die Welpen. Der Preis sollte niemals ein entscheidendes Kriterium für den einen oder anderen Welpen sein. Schließlich lebt ihr zumeist mit diesen kleinen Hunden 15 Jahre. Da macht sich jeder Euro bezahlt, wenn er im Sinne eines gesunden Tieres ist.

Darüber hinaus bleiben die seriösen und verantwortungsbewussten Züchter über ein Hundeleben lang und oftmals darüber hinaus mit den Welpenbesitzern in Kontakt. Sie helfen bei Fragen und Problemen und wissen fachmännischen Rat. Von daher liegt der Vorteil bei den kundigen Hundezüchtern, die sich seit vielen Jahren in der Zucht befinden.

Wie viel kostet ein Bollipoo?

Wer Geld sparen möchte und sich von daher für einen Hybriden entscheidet, wird vor Ort beim Züchter eines Besseren belehrt. Schließlich geht mit der Verpaarung und der Versorgung der Welpen ein Aufwand einher, den sich die Züchter bezahlen lassen. So handelt es sich bei den Hybriden nicht um einen Mischling, sondern um einen Welpen, dessen Eltern einen reinrassigen Stammbaum besitzen. Wer mit diesen Qualitätskriterien aufwarten kann, rechtfertigt einen entsprechenden Preis.

Wie finde ich einen seriösen Züchter?

Von überteuerten Bollipoo-Welpen aus zwielichtiger Haltung solltet ihr Abstand nehmen. Lasst euch auf jeden Fall die Ahnenstafel und Gesundheitszertifikate zeigen. Nur wenn die Züchter in der Lage sind, auf eure Fragen zu antworten und dabei nicht unfreundlich reagieren, seid ihr in den richtigen Händen. Ich rate interessierten Welpenkäufern auf ihr Bauchgefühl zu vertrauen und sich etwas in der Szene umzuhören. Wer sich seit vielen Jahren aktiv für den Bollipoo einsetzt, wird auch unter anderen Züchtern und Rassefreunden einen relativ guten Ruf besitzen.

Stellt euch am besten nach dem ersten Besuch beim Bollipoo-Züchter die folgenden Fragen:

  1. Leben die Hunde und Welpen im Haus?
  2. Sind die Bollipoos neugierig und aufgeschlossen?
  3. Geht die Mutterhündin liebevoll mit ihren Welpen um?
  4. Haben die Hunde ausreichend Wasser und Futter?
  5. Gibt es Papiere oder Zertifikate?
  6. Wie viel Platz haben die Bollipoos?
  7. Durfte ich die Mutterhündin streicheln?
  8. Lebt der Rüde im Kennel?

Die letzte Frage ist mit Vorsicht zu genießen. Nicht jeder Züchter hat beide Elterntiere zuhause. Oftmals lebt die Hündin beim Züchter. Mit dem Wunsch der Verpaarung, nimmt er Kontakt zum Rüdenbesitzer auf und macht die Termine für den Deckakt. Es wäre fahrlässig, Abstriche zu machen, nur weil der Rüde nicht vor Ort anzutreffen war.

ACHTUNG: Viele der seriösen Züchter verkaufen Bollipoos nicht zur Weiterzucht, sondern als Liebhaber-Hunde und Gefährten. Das Ganze lassen Sie sich im Kaufvertrag unterschreiben. Bei Zuwiderhandlungen drohen hohe Geldbußen.

Der Charakter und das Wesen des Bollipoos

Um den Charakter und das Wesen dieser niedlichen Hunde besser beschreiben zu können, sollten wir uns die Elterntiere angucken. Da wäre zum Beispiel die Mutterhündin – der Bolonka Zwetna. Es handelt sich um eine wirklich sehr niedliche Rasse, die einen liebevollen und anfänglichen Charakter hat. Sie gelten als unkompliziert, eignen sich als Familienhund und Anfängerhund. Folgsam und anhängig lassen sie sich gut erziehen und machen den Hundehaltern sehr viel Freude.

Für das notwendige Temperament und eine Extraportion Intelligenz und Feinfühligkeit sorgen die Pudel. Anders als beim Labradoodle ist der Rüde in der Verpaarung ein kleinerer Toy Pudel, der auch besser zur Größe der Bolonka Zwetna passt. Von ihnen haben die Nachkommen die einzigartige Fellstruktur, die von gelockt bis gewellt reicht. Bei dieser Hunderasse gibt es keinen saisonalen Fellwechsel zum Winter und zum Sommer.

Unser Buchtipp zur Rasse:

Anzeige:

Bolonka Zwetna: Mein Freund der Bolonka (Praxiswissen: Auswahl, Haltung, Erziehung)
  • Hr. Ferdinand von Reukewitz
  • Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Taschenbuch: 168 Seiten

Anzeige* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand, Aktualisierung 23.08.2019 / Links und Bilder Amazon-Partner. Preis kann verändert sein.  

Was ist eine Fremdrassenverpaarung?

Werden für die Zucht ausschließlich Elterntiere der ersten Generation – F1 – verpaart, ist von einer Fremdrassenverpaarung die Rede. So haben die Welpen eine unterschiedliche genetische Abstammung. Eben genau diese erste Generation weist eine hohe Wahrscheinlichkeit auf, frei von genetischen Störungen zu sein. Zudem profitieren die Welpen von einem relativ gleichmäßigen Aussehen der Mischung aus beiden Rassen. So kommt es für viele Züchter dieser Hybriden gar nicht infrage, Bollipoos untereinander zu verfahren.

Was ist der Unterschied zwischen Bollipoo und Matipoo?

Zugegeben: Diese beiden Hunde sehen sich auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Sie haben ein weiches Fell, sind klein und niedlich. Der eigentliche Unterschied liegt in ihrem Wesen und im Charakter. Die Bollipoos sind eher verspielt, neugierig und offen. Diese Charaktereigenschaften haben Sie vom Bolonka und vom Pudel. Dabei liefert der Pudel sein quirlig temperamentvolles Wesen wohldosiert, sodass selbst Welpenanfänger von einem kleinen Hund nicht überfordert sind.

Die Fans der Rasser sprechen von absoluten Traumhunden, die sich wunderbar in die Familie integrieren und weder Scheu noch Angst zeigen. Wen die großen, frechen Augen zum ersten Mal gespannt anblicken, der wird von dem Bollipoo schon bald nicht mehr loskommen. Zu Recht tragen sie den Titel der kleinen Teddybären.

Fellbeschaffenheit

Den Bollipoo gibt es in diversen Fellfarben, die sich aus den Elterntieren ableiten lassen. Das Fell kann Schwarz, Black & Tan oder Rotzobel sein. Zudem können sich weiße Abzeichen auf dem Fell zeigen, was diesem Hund sein niedliches Aussehen beschert. Eine mögliche Vorahnung auf die Fellfarben, die beim nächsten Wurf fallen, geben nur die Elterntiere.

Die richtige Fellpflege beim Bolonkadoodle

Im Grunde genommen sind diese kleinen Hunde mit einer robusten Gesundheit und einer Lebenserwartung von bis zu 15 Jahren ausgestattet. Eigentlich macht nur ihr praktisches Fell wirklich Arbeit. Schließlich verlieren die Hunde das lockige Fell nicht. Von daher muss es regelmäßig gekürzt und täglich gebürstet sowie gekämmt werden. Andernfalls kann es verschmutzen und verfilzen.

Mit dem Kauf eines Bollipoos solltet ihr einen Termin beim Hundefriseur vereinbaren. Der Fachmann kann euch zu einer artgerechten Pflege beraten und kürzt zum Fellwechsel das Langhaar. Für die Fellpflege eignen sich eine Bürste, ein Pflegehandschuh und ein Kamm. Gewöhnt den jungen Hund frühzeitig an das tägliche Bürsten und verbindet es mit einer Kuscheleinheit. Kletten oder Unrat entfernt ihr am besten direkt nach dem Spaziergang vorsichtig aus dem Fell.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bollipoo Fotos

Unser Züchtertipp in der Schweiz:

Hybridzucht SUPERPLUSH
Manuela Frieda Schwarz-Tanner
Heischerstr. 31a, 8915 Hausen am Albis
Telefon: +41 795 817 793
www.bollipoo-hybridzucht.ch ↑

Unser Züchtertipp in Deutschland:

Züchter von der Puppenstube
Uwe Debler
Im Birkenbusch 8, 74417 Gschwend
Telefon: 07972 912 166
www.maltipoos.de/bolipoo-maltipoo/boli-poos-was-ist-das ↑

Quellen und weiterführende Ressourcen:

Co-Autorin: Manuela Schwarz-Tanner, Züchterin, Bollipoo Hybridzucht Superplush